l

Fußball
Spielberichte, Transfers, Bundesliga, Länderspiele, Liveticker, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Drama im Riesengebirge: Ex-Augsburg-Kicker Vaclav Drobny (32) stirbt beim Schlittenfahren

Von
Der tschechische Verteidiger Vaclav Drobny vom Fußball-Zweitligisten FC Augsburg kam auf tragische Weise beim Schlittenfahren ums Leben.
Der tschechische Verteidiger Vaclav Drobny vom Fußball-Zweitligisten FC Augsburg kam auf tragische Weise beim Schlittenfahren ums Leben.
Foto: dpa
Spindlermühle/Köln –  

Drama im Riesengebirge: Ein Winterspaß ist dem ehemaligen tschechischen Fußballer Vaclav Drobny (32) zum Verhängnis geworden. Er starb bei einem Rodelunfall auf der Skipiste – Tschechien trauert um den beliebten Sportler, der auch eine Saison lang für den FC Augsburg in der 2. Liga spielte!

Es war zwei Uhr Nachts, als Drobny mit seinen Freunden im Winterurlaub in Spindlermühle nochmal den Hang mit dem Plastikschlitten hinunter wollte. Doch in der Dunkelheit prallte er im unteren Abschnitt eines Skihanges gegen einen Baum. Er blieb bewusstlos liegen - seine Freunde alarmierten sofort Rettungskräfte.

Bergretter versuchten zunächst ihn zu stabilisieren und brachten Drobny anschließend ins Krankenhaus nach Königgrätz. Während des Transports musste der Ex-Kicker bereits zweimal wiederbelebt werden. Im Krankenhaus wurde er dann ins künstliche Koma versetzt.

Doch es half nichts, am Morgen erlag er den schweren Kopfverletzungen. „Es ist eine große Tragödie. Für seine Familie, Freunde und alle Menschen in seiner Nachbarschaft“, sagte Stanislav Nekolný, Freund und Trainer des Klubs Treboradice, wo Drobny einst kickte.

Der Tscheche beendete vor anderthalb Jahren seine Karriere, arbeitete zuletzt als TV-Experte. Zuvor stand er neben seiner Zeit in Augsburg (2007/08) unter anderem bei Aston Villa und Racing Straßbourg unter Vertrag. 2002 wurde er mit der tschechischen U21-Auswahl Europameister.

Gleich geht s weiter: Bitte einfach kurz die Frage zum Spot beantworten.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Fußball
Immer nah dran am Gegner: Kevin Wimmer im Duell mit Raffael.
Die Derby-Einzelkritik
Top-Noten für die FC-Abwehr, Fohlen vorne ideenlos

Dieses Derby hat Spaß gemacht – auch ohne Tore. Wie EXPRESS die Spieler auf beiden Seiten bewertet, erfahren Sie hier.

Typische Szene: Künstler Raffael hatte gestern zu wenig Platz, hier luchst ihm Matze Lehmann den Ball noch ab.
Die Null bleibt stehen
FC macht der Horror-Serie gegen die Fohlen ein Ende

Dieses Remis feierten die kölschen Anhänger wie einen Sieg. 0:0 im Derby gegen Gladbach. Timo Horn bleibt ohne Gegentor, der FC ungeschlagen. So kann es weitergehen!

FC-Coach Peter Stöger. „Kompliment an die Mannschaft. Unser Plan ist aufgegangen. Wir waren gewillt, auf 3 Punkte zu spielen. In der zweiten Hälfte haben wir mutig nach vorne gespielt und hätten gewinnen können.

Vor dem Spiel wäre ich mit einem Punkt zufrieden gewesen, jetzt trauere ich dem Sieg ein bisschen nach, aber nach dem Spielverlauf ist das Unentschieden so in Ordnung. Dass die Borussia am Ende des Spiels auch mit einem Punkt zufrieden war, sagt viel über unser Spiel aus.“
Die Stimmen zum Derby
Stöger: „Unser Plan ist aufgegangen“

Keinen Meter schenkten die beiden Teams her – so ist das in einem Derby. Nach dem torlosen Remis zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach gab es aber auf beiden Seiten zufriedene Gesichter.

Fußball
Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Fußball-Galerien
Champions League
Internationaler Fußball
Aktuelle Fußball-Tabellen

Alle Partien werden live kommentiert, Spielzug für Spielzug, einzeln oder als Konferenz. Dazu Aufstellungen und Statistiken: Welches Team hat mehr Ballbesitz, Torschüsse, gewonnene Zweikämpfe?