Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Fortuna Düsseldorf
Spielberichte, Hintergründe und alle wichtigen Nachrichten zu Fortuna Düsseldorf.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Transfer-Gerüchte: Fortuna-Keeper Giefer spielt auf Schalke vor

Von
Fabian Giefer machte in der Hinrunde gegen Schalke ein Riesenspiel.
Fabian Giefer machte in der Hinrunde gegen Schalke ein Riesenspiel.
 Foto: Ovelgönne
Düsseldorf –  

Sie führten 2:0, nur 2:0 – Schalke 04 kickte Fortuna am sechsten Spieltag richtig rund, spielte den Aufsteiger in der damals erstmals ausverkauften Esprit-Arena förmlich an die Wand. „Da hätten wir auch höher zurückliegen können, das muss man zugeben. Da haben wir wirklich ein bisschen Glück gehabt“, sagt Linksverteidiger Jojo van den Bergh.

Doch ein Spiel hat halt zwei Halbzeiten – und das bekamen die Knappen zu spüren. „Da haben wir gelernt im Hinspiel, dass immer alles möglich ist, wenn man nicht aufgibt“, so Cheftrainer Norbert Meier (54).

Nach dem Wechsel knipste Dani Schahin (23) erst den Anschluss, dann auch den Ausgleich für eine zuvor hoffnungslos unterlegene Fortuna.

Die Königsblauen waren im zweiten Durchgang keinesfalls unterlegen, hatten anfänglich sogar beste Möglichkeiten das dritte Tor nachzulegen. Doch sie scheiterten immer wieder an der Giraffe Giefer (22) im Düsseldorfer Kasten. Die 1,96 Meter-Kante trieb S04 mit Glanzparaden (fast) im Minutentakt schier zur Verzweiflung.

Klaas Jan Huntelaar, der später ausgewechselt wurde, meinte danach geknickt: „Keine Frage, ich hätte mehr Tore schießen müsssen.“ Ging aber nicht, weil Schalke-Schreck Giefer einen überragenden Tag erwischt hatte. „Ja, das stimmt. Ich erinnere mich, dass ich ganz gut gehalten habe. Nein, Spaß beiseite, das war schon eines meiner Highlights.“

Was die Gelsenkirchener Verantwortlichen nachhaltig beeindruckte. Fabian soll seither ganz oben auf der Einkaufsliste stehen. Zumal die Knappen mit keinem aus ihrem Keeper-Trio (Timo Hildebrandt, Lars Unnerstall, Ralf Fährmann) wirklich zufrieden sind.

„Kann ich verstehen. Mittlerweile weiß ganz Deutschland, dass wir einen super Torwart haben. Er ist ein Riese. Der holt Sachen raus: Hut ab“, sagt Schahin über Giefer. „Ich glaube, nicht nur Schalke ist heiß auf Fabi.“

Aber die ganz speziell. Samstag spielt Giefer bei dem Klub vor, der ihn Fortuna gerne klauen würde. Giefer: „Interessiert mich nicht. Mich interessiert nur, dass wir gewinnen oder punkten und unsere Ziele erreichen.“ Mit jeder Parade wird er für die Knappen teurer...

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Fortuna Düsseldorf
Karim Haggui fordert in Nürnberg endlich den ersten Saisonsieg.
Kapitän fordert ersten Sieg
Karim Haggui: „Ich habe keine Lust, als Verlierer vom Platz zu gehen“

Die Punkteausbeute muss sich schnell ändern, wenn die Mannschaft nicht über viele Wochen im Tabellenkeller kleben bleiben will. Deshalb fordert der Kapitän die schnelle Trendwende.

Marcel Sobottka feierte sein Debüt.
Pärchen harmonieren bestens
Zwei neue Tandems machen Fortuna Düsseldorf Hoffnung

Trotz der prekären sportlichen Situation gibt es durchaus Ansätze, um mit einer positiven Grundstimmung ins Kräftemessen mit dem Club zu gehen.

Kerem Demirbay bei seinem ersten Fortuna-Training im Duell mit Marcel Sobottka.
HSV-Leihgabe startet selbstbewusst
Fortuna-Neuzugang Demirbay: Ich werde an Toren und Assists gemessen

Für ihn ist es ein Neustart, und den will ja auch Fortuna nach nur einem Punkt aus den ersten vier Spielen hinlegen. Kerem Demirbay stand Mittwoch erstmals mit den neuen Kollegen auf dem Trainingsplatz.

Fußball

Aktuelle Fußball-Tabellen
Fortuna Düsseldorf Trikot
FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook
Fortuna-Stammtisch
Zur mobilen Ansicht wechseln