Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Fortuna Düsseldorf
Spielberichte, Hintergründe und alle wichtigen Nachrichten zu Fortuna Düsseldorf.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Leihgabe aus Augsburg : Brecher Bancé stürmt zur Fortuna

Von
Blond gefärbte Rasta-Locken und voller Körpereinsatz auf dem Platz: Aristide Bancé (28).
Blond gefärbte Rasta-Locken und voller Körpereinsatz auf dem Platz: Aristide Bancé (28).
 Foto: Bongarts/Getty Images
Düsseldorf –  

Eine geradezu desaströse Chancenverwertung in den ersten sechs Saisonspielen. Dazu mit Charli Benschop (24), Stefan Reisinger (31), Mathis Bolly (22) und Ilhas Bebou (19) aktuell vier verletzte Angreifer– da sieht sich die abgestürzte Fortuna zum Handeln gezwungen und angelt sich Aristide Bancé (28)!

Der Nationalspieler aus Burkina Faso kommt bis 30. Juni als Leihgabe vom FC Augsburg, bei dem er in der aktuellen Spielzeit keine Rolle mehr spielt. Seinen bisher letzten Einsatz für den FCA hatte der athletische 1,92-Meter-Schrank am 26. Spieltag der letzten Saison beim Hamburger SV, als er in der 88. Minute eingewechselt wurde.

Dass der 92 Kilo-Stürmer einnetzen kann, hat er nachgewiesen. In 30 Bundesligaspielen für Mainz 05 traf der Offensivmann immerhin zehnmal ins Schwarze. In der Zweiten Liga war er noch erfolgreicher: 42 Begegnungen, 18 Tore. Nun knipst Brecher Bancé für Fortuna!

Bancé erhält das Fortuna-Trikot mit der Nummer 30.
Bancé erhält das Fortuna-Trikot mit der Nummer 30.
 Foto: Fortuna

„Wir sollten in den nächsten Wochen zusehen, dass wir viele Punkte sammeln. Dafür werde ich alles geben. Ich spiele ohnehin immer mit Herz. Auf dem Platz gibt es keine Zeit für Späße, da bin ich hoch konzentriert und haue mich in jeden Zweikampf“, verspricht Düsseldorfs zehnter Neuzugang. „Ich kämpfe bis zur letzten Sekunde, um ein Spiel zu gewinnen. Außerhalb des Feldes bin ich eigentlich ein sehr entspannter und sympathischer Mensch.“

Cheftrainer Mike Büskens (45) glaubt, einen guten Fang gemacht zu haben: „Ein sehr robuster Stürmer, der mit dem Kopf einiges bewegen kann und einen guten Abschluss hat. Er hatte in Mainz eine hervorragende Phase und war ganz entscheidend beim Aufstieg. Beim letzten Afrika-Cup hat er Burkina Faso bis ins Endspiel gebracht.“

Paradiesvogel Aristide, der gerne auch modische Akzente mit blondgefärbten Rastalocken setzt, ist für Büskens eine wichtige Option mehr. „Die Konkurrenz in Augsburg war groß, da ist es legitim, dass er sich umorientiert. Er hat die Vorbereitung mitgemacht, seine Unterarm-Verletzung ist auskuriert. Er steigt spätestens Mittwoch ein.“

Manager Wolf Werner (71): „Bancé hat den Medizincheck ohne Probleme bestanden.“ Bringt Mike den Brecher wieder in die Spur, kann Aristide noch ein sehr wichtiger Faktor werden.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Fortuna Düsseldorf
Für Trainer Frank Kramer und sein Team geht es in Essen vor allem ums Weiterkommen.
1. Pokal-Runde
Fortuna gegen Essen: Polizei stuft Partie als Risikospiel ein

„Alle nach Essen - auch ohne Karten! 12 Uhr Hauptbahnhof - alle im Motto-Shirt“, stand auf einem Riesenplakat in der Esprit-Arena. Die Polizei reagierte prompt.

Fortuna ging trotz Anfeuerung von Box-Weltmeister Wladimir Klitschko k.o..
1:2 gegen Paderborn
Trotz Wladimir Klitschko, Fortuna geht K.o.

Ausgerechnet der Ex-Fortune hatte zum Paderborner 2:1 eingeschenkt und dafür gesorgt, dass Düsseldorf nun schon seit 134 Tagen in der Arena sieglos ist. Der Heim-Frust geht auch in der neuen Saison weiter!

Christian Strohdiek (l.) im Kopfballduell mit Marvin Bakalorz.
1:2 gegen Paderborn
Christian Strohdiek war der traurigste Fortune

Nach 15 Jahren beim SCP wollte Strohdiek seinen Ex-Klub doch so gerne mit einer Niederlage nach Hause schicken. Stattdessen gab es für die Düsseldorfer einen auf den Deckel.

Fußball

Aktuelle Fußball-Tabellen
Fortuna Düsseldorf Trikot
FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook
Fortuna-Stammtisch
Zur mobilen Ansicht wechseln