Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Fortuna Düsseldorf
Spielberichte, Hintergründe und alle wichtigen Nachrichten zu Fortuna Düsseldorf.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Im Hotel Eder: Gestatten, Sepp – Fortunas Glücks-Gastgeber

Sepp Schwaiger heißt Fortuna willkommen.
Sepp Schwaiger heißt Fortuna willkommen.
 Foto: Ovelgönne
Maria Alm –  

Fröhlich steht Sepp Schwaiger vor seiner urigen Herberge am Dorfplatz von Maria Alm, meint: „Ich habe mich das ganze Jahr extrem darauf gefreut, dass Fortuna wieder kommt. Wir sind alle ganz aufgeregt.“

Der 31-Jährige ist Fortunas Gastgeber im österreichischen Mannschaftsdomizil „Hotel Eder“.

In der Vorsaison logierten die Düsseldorfer ebenfalls im rustikalen Landhotel - und schafften danach sensationell den Sprung ins Rampenlicht der Eliteliga – Interview mit Fortunas Glücks-Gastgeber.

Ist es auch für Sie eine willkommene Abwechslung vom Alltag, wenn Fortuna kommt?

Na, klar! Ich bin ja selber ein absoluter Fußballfan, habe hier 20 Jahre für unseren Dorfverein gespielt. Es hat uns letztes Jahr unglaublich viel Freude gemacht, Fortuna hier zu haben. Wir hatten eine richtig geile Zeit zusammen. Diesen Schwung haben die Jungs mitgenommen. Und was dann passiert ist, weiß mittlerweile jeder.

Haben Sie die tolle Saison verfolgen können?

Und wie, wir haben immer mitgefiebert. Wir haben sogar drei Spiele live in Düsseldorf gesehen, haben einmal sogar einen Betriebsausflug nach Düsseldorf gemacht. Auch beim sogenannten Skandalspiel war ich in der Esprit-Arena. Das werde ich nie vergessen. Das war dann eine doppelte Nachspielzeit, wobei die erste nicht so lang war, wie die zweite.

Wie bitte?

Ich habe natürlich kräftig mitgefeiert, war auch in der Nachtresi dabei. Mein Flug ging um sechs Uhr früh wieder zurück nach Salzburg. Aber wie ich in den Flieger gekommen bin, weiß ich bis heute nicht!

Wird Fortuna nun immer zu Ihrem Leben dazugehören?

Ich bin mittlerweile sehr verbunden mit dem Klub. Die Truppe, die Verantwortlichen – die sind mir sehr ans Herz gewachsen. Aber umgekehrt genauso, glaube ich. Wir sind oben in Düsseldorf herzlich willkommen und auch Team und Verein sind hier bei uns immer wieder herzlich willkommen.

Was sind die größten Unterschiede zwischen einem „normalen“ Gast und einem Fußballer?

Die Jungs haben immer einen Spaß auf Lager und stellen alle als Erstes immer die gleiche Frage: Gibt es hier W-Lan? Wir kümmern uns den ganzen Tag sehr intensiv um Fortuna, versuchen die Mannschaft optimal zu betreuen. Trainer Meier hat die Ruder fest in der Hand, von daher läuft alles gut geplant und reibungslos ab.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Fortuna Düsseldorf
Marcel Sobottka (r.) beim Laktattest mit Ihlas Bebou.
Gute Startelf-Chancen
Fortuna Düsseldorf: Marcel Sobottka schwimmt sich frei

Seine beiden ersten Einsätze für Fortuna endeten mit Niederlagen, aber so ein bisschen darf sich Marcel Sobottka als Sieger fühlen. Gegen die Löwen hat er gute Chancen.

Ihlas Bebou im Duell mit dem Nürnberger Tim Leibold.
Erst ein- und dann wieder ausgewechselt
Ihlas Bebou: Ich war überrascht und enttäuscht

Fortunas Offensiv-Juwel erwischte eigentlich einen guten Star. Doch danach lief es nicht mehr. Wochenlang saß er auf der Bank, bis ihn beim 0:1 in Nürnberg die Höchststrafe ereilte: Erst ein- und dann wieder ausgewechselt.

Mathis Bolly fällt wieder einmal verletzt aus.
Nächster Rückschlag
Mathis Bolly: Aus für die Löwenjagd

Beim Training am Donnerstagmorgen im Arena-Sportpark fehlte auch Blitz Mathis Bolly. Beim Auswärtsmatch in Nürnberg musste der Dauer-Patient wieder einmal ausgewechselt werden.

Fußball

Aktuelle Fußball-Tabellen
Fortuna Düsseldorf Trikot
FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook
Fortuna-Stammtisch
Zur mobilen Ansicht wechseln