1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Zoff mit Dubai: FC wartet auf Millionen aus Mohamad-Deal

Kölns Youssef Mohamad (l.) kämpft mit Schalkes Raul um den Ball.
Kölns Youssef Mohamad (l.) kämpft mit Schalkes Raul um den Ball.
Foto: dapd
Dubai/Köln –  

Der Kölner Abwehr-Riese Youssef Mohamad spielt jetzt schon seit zwei Jahren nicht mehr beim FC. Im Sommer 2011 war der ehemalige FC-Kapitän vom Rhein zum Scheich-Club Al Ahli Dubai gewechselt.

Am Geißbockheim warten die FC-Bosse allerdings immer noch auf eine Millionen Euro Ablöse. Kompliziert: Die Araber behaupten, das bereits Geld gezahlt zu haben. Da es zu keiner Einigung kam, hat der FC die Deutsche Fußball Liga (DFL) und die FIFA eingeschaltet.

Die Sache ging schließlich bis vor den internationalen Gerichtshof. Dort bekamen die Kölner recht. Bezahlt hat der Wüsten-Club allerdings immer noch nicht. Es bleibt zu hoffen, dass das Geld bald auf dem FC-Konto ankommt. Die Million würde dem finanziell angeschlagenen Club gut zu Gesicht stehen.

Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
FC-Trainer Peter Stöger will die Situation realistisch enschätzen.
Sturm-Krise beim FC
Peter Stöger: „Die Spieler müssen sich Selbstvertrauen erarbeiten“

Nur zwei Tore in sechs Spielen. Die die Torausbeute beim FC könnte wahrlich besser sein. Dennoch findet FC-Trainer Peter Stöger nicht, dass seine Aufstellung zu defensiv eingestellt ist.

Martin Kaymer hat das Auswärtstrikot des FC auf Reisen immer dabei.
Golf-Star ist glühender Fan
Kaymer: So trifft auch der 1. FC Köln wieder

Martin Kaymer ist glühender Fan des 1. FC Köln. Und den Kölner Saisonstart in der 1. Liga hat Kaymer natürlich genau verfolgt.

EXPRESS-FC-Stammtisch
Fehlt es dem FC an Kreativität im Mittelfeld?

Der EXPRESS-FC-Stammtisch von Moderator Ralf Friedrichs diskutierte die Gründe für die Tor-Flaute beim FC. Fehlt den Stürmern die Kreativität aus dem Mittelfeld?

Fußball
Anzeigen




Aktuelle Sportvideos
Alle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook