1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Wimmer und Royer: Ösis spielen sich beim FC nach vorne

Kevin Wimmer lässt Lukas Haubrich stehen.
Kevin Wimmer lässt Lukas Haubrich stehen.
Foto: Eduard Bopp
Koblenz –  

Gute und nicht so gute Dinge hatte Holger Stanislawski beim 3:1 in Koblenz gesehen. Zu den guten gehörten auch die beiden Ösi-Neuzugänge Kevin Wimmer (19) und Daniel Royer (22).

Wimmer war als Linksverteidiger offensiv wie defensiv präsent, harmonierte gut mit Christian Clemens. Genau wie auf der rechten Seite Offensiv-Mann Royer, der mit Verteidiger Brecko einige gute Szenen hatte und selbst das 2.0 erzielte.

„Die beiden Flügel haben mir in der ersten Halbzeit schon ganz gut gefallen“, meinte Stanislawski, der aber mit den Positionswechseln der zentralen Spieler nicht so zufrieden war.

Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Nach überstandener Verletzung wieder dabei: Slawomir Peszko.
Nach Muskelverletzung
Slawomir Peszko greift wieder an

Slawomir Peszko stieg am Montag nach überstandener Muskelverletzung ins Mannschaftraining ein und brennt auf seine Rückkehr auf den Rasen

Einfach Stark! Tausende Fans begleiteten den FC mal wieder zum Auswärtsspiel.
Bundesliga-Kommentar
Die Aufsteiger mischen die Liga auf

Der Sieg gegen Stuttgart - er brachte die FC-Fans zum Jubeln! Ebenso erging es Paderborn gegen den HSV. Die Aufsteiger mischen die Liga auf - ein Kommentar von Alexander Haubrichs.

FC-Boss Werner Spinnerbedankt sich nach der Partie in der Kurve bei de nFC-Fans.
2:0 gegen VfB Stuttgart
Werner Spinner bedankt sich bei Fans

Mit schnellem Schritt ging FC-Boss Werner Spinner aus der Mercedes-Benz-Arena. Der kölsche Präsident war glücklich. Grund dafür: Die Siegesserie seines FC's - und die Fans.

Fußball
Anzeigen




Aktuelle Sportvideos
Alle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook