l

1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Wimmer und Royer: Ösis spielen sich beim FC nach vorne

Kevin Wimmer lässt Lukas Haubrich stehen.
Kevin Wimmer lässt Lukas Haubrich stehen.
Foto: Eduard Bopp
Koblenz –  

Gute und nicht so gute Dinge hatte Holger Stanislawski beim 3:1 in Koblenz gesehen. Zu den guten gehörten auch die beiden Ösi-Neuzugänge Kevin Wimmer (19) und Daniel Royer (22).

Wimmer war als Linksverteidiger offensiv wie defensiv präsent, harmonierte gut mit Christian Clemens. Genau wie auf der rechten Seite Offensiv-Mann Royer, der mit Verteidiger Brecko einige gute Szenen hatte und selbst das 2.0 erzielte.

„Die beiden Flügel haben mir in der ersten Halbzeit schon ganz gut gefallen“, meinte Stanislawski, der aber mit den Positionswechseln der zentralen Spieler nicht so zufrieden war.

Gleich geht s weiter: Bitte einfach kurz die Frage zum Spot beantworten.

Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Marcel Risse (l.) drehte gemeinsam mit Reha-Coach Marcel Abanoz ein paar Runden auf dem Trainingsplatz.
FC-Spieler fit fürs Derby
Entwarnung bei Marcel Risse und Matthias Lehmann

Trainer Peter Stöger glaubt, dass die beiden Profis zum Derby Fit sind. Beim Training ging deshalb niemand ein Risiko ein.

Trainer Peter Stöger und Assistent Manfred Schmid an der Wurstbraterei
FC-Trainer mit Kampfansage
Peter Stöger und Manfred Schmid: „Das Derby ist unser bisher schwerster Fall“

Vor dem Derby sind auch die Trainer ein wenig nervös. Uns verraten sie mehr, wie sie als Spürnasen die Konkurrenz analysieren und selber einen Plan aufstellen.

Anthony Ujah versucht den Ball im Baum zu pflücken.
Schräge Trainings-Panne beim 1. FC Köln
Im Video: So holt Anthony Ujah den Ball vom Baum

Das Training musste ein wenig unterbrochen werden, denn die Profis versuchten einen Ball vom Baum zu pflücken. Da wird auch der Derby-Druck weggelacht.

Fußball
Anzeigen




Aktuelle Sportvideos
Alle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook