1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Wechsel zum Ligarivalen: Köln verleiht Roshi an FSV Frankfurt

Odise Roshi wird das FC-Trikot in dieser Saison nicht mehr tragen.
Odise Roshi wird das FC-Trikot in dieser Saison nicht mehr tragen.
Foto: dapd
Köln –  

FC-Profi Odise Roshi wechselt auf Leihbasis für ein Jahr zum Ligarivalen FSV Frankfurt. Der 21-jährige Offensivspieler war im Sommer 2011 nach Köln gewechselt und kam in seiner ersten Saison auf 20 Einsätze für den Klub.

Da im Team von Holger Stanislawski derzeit kein Platz für den jungen Albaner ist, soll er bei den Hessen Erfahrung sammeln.

„Odise ist ein hoch veranlagter Spieler. Jedoch haben wir auf seiner Position eine hohe Konkurrenzdichte. Daher haben wir uns auf ein Leihgeschäft mit dem FSV Frankfurt geeinigt, das Odise Roshi Einsatzzeiten und somit mehr Spielpraxis in der 2. Bundesliga ermöglicht, die Voraussetzung für seine Weiterentwicklung sind“, sagte Kaderplaner Jörg Jakobs.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Timo Horn kann nur noch hinterhergucken. Ujah fälscht den Freistoß unhaltbar ab.
Bittere 1:2-Heimpleite
Woelki bringt kein Glück: Ujah öffnet Berlin die Mauer

Der Erzbischof kam als Ehrengast ins Rheinenergie-Stadion. Glück brachte er jedoch nicht. Er musste mit ansehen, wie Tor-Tony zum Pechvogel wurde.

Enttäuschte Gesichter nach dem Schlusspfiff.
Pleite gegen Hertha
Hier können Sie die FC-Profis benoten

Der 1. FC Köln verliert zu Hause gegen Hertha BSC mit 1:2. Wer konnte dennoch beim FC überzeugen, wer enttäuschte vor heimischer Kulisse. Hier können Sie die FC-Profis bewerten.

Peter Stöger zeigte sich enttäuscht nach der Partie.
Die Stimmen zum Spiel
FC-Coach Stöger: „Der Faktor Glück war heute nicht auf unserer Seite“

Was Peter Stöger und Co. nach der 1:2-Pleite gegen Hertha BSC zu sagen hatten – hier gibt es die Stimmen zum Spiel.

Fußball
Anzeigen




Aktuelle Sportvideos
Alle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook