1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Was war denn da los?: FC-Test: Pfiffe gegen Nuri Sahin

Christian Eichner gegen Nuri Sahin.
Christian Eichner gegen Nuri Sahin.
Foto: Eduard Bopp
Köln –  

Erster richtiger Auftritt von Dortmunds Madrider Leihgabe Nuri Sahin. Und was gab es: Böse Pfiffe der Kölner Fans. Was war denn da los?

Blicken wir zurück in den Oktober 2010. Lukas Podolski provoziert Sahin, der revanchiert sich mit dem 2:1-Siegtreffer für den BVB und lacht Poldi ins Gesicht. Nachher vertrugen sich die Streithähne wieder, die FC-Anhänger haben die Szenen allerdings nicht vergessen.

Sahin traf dann Montag noch den Pfosten. Und sonst: Sahin hatte viele Ballkontakte, zeigte eine gute Übersicht. Aber so richtig überzeugen konnte er nicht.

Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Enttäuschte Bremer Fans versammelten sich nach dem Abpfiff vor dem Stadion. Folge: Der FC-Bus kam nicht weg.
Enttäuschte Werder-Fans
FC-Bus konnte erst um Mitternacht aus Bremen abfahren

Die siegreichen Kicker des 1. FC Köln mussten in Bremen nachsitzen. Weil enttäuschte Werder-Fans vor dem Stadion ausharrten, verzögerte sich die Abfahrt des FC-Busses.

Gute Stimmung beim Mannschaftskreis nach dem Schlusspfiff. Der nächste Dreier ist im Sack.
Die Einzelkritik
Note 1 für Ujah, starker Auftritt von Mavraj

Nur 67 Sekunden war Anthony Ujah auf dem Platz, da machte er das entscheidende Tor des Tages. Wie EXPRESS ihn und die anderen Spieler bewertet – hier geht's zur Einzelkritik.

Anthony Ujah schaut dem Ball hinterher. Die Kugel fliegt vorbei an Werder-Keeper Wolf ins Netz.
Hinein ins Vergnügen
Joker Anthony Ujah trifft nach 67 Sekunden zum Sieg

Selten ging ein Matchplan eines Trainers derart auf, wie der Peter Stögers beim 1:0-(0:0)Sieg in Bremen.

Fußball
Anzeigen




Aktuelle Sportvideos
Alle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook