Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Vorstellung auf der Insel: Hier zeigt sich Geromel im Mallorca-Trikot

Pedro Geromel im Trikot seines neuen Arbeitgebers.
Pedro Geromel im Trikot seines neuen Arbeitgebers.
 Foto: dpa
Palma de Mallorca –  

Als der 1. FC Köln am Donnerstagmittag das Leihgeschäft mit Real Mallorca offiziell bestätigte, da saß Pedro Geromel bereits auf dem Podium in Palma: Mit großem Stolz präsentierten die Klub-Verantwortlichen auf der Insel ihren neuen Verteidiger!

Nach einer kurzen Vorstellung schlüpfte Geromel dann direkt in das Trikot seines neuen Arbeitgebers, um die ersten Fotos im neuen Dress schießen zu lassen.

Für die kommenden drei Jahre wird der Brasilianer an die Mallorquiner ausgeliehen. Es bleibt also genügend Zeit für alle FC-Fans, die auf der Insel urlauben, bei einem Heimspiel in Palma vorbeizuschauen und Geromels Entwicklung hautnah zu verfolgen...

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
So soll in Zukunft das Gelände am Geißbockheim aussehen. Das schon von Konrad Adenauer geplante „Sportband“ soll Richtung Dürener Straße erweitert werden.
Vision des 1. FC Köln
Kommentar zur Grüngürtel-Zukunft: Ein Ausbau-Plan mit Hand und Fuß

Die Anlagen und auch das 1953 errichtete und mehrmals erweiterte Geißbockheim sind nicht mehr zeitgemäß. Deshalb sind die Ausbaupläne des FC gerechtfertigt.

Zwei, die sich verstehen: Milos Jojic und Leonardo Bittencourt (vorne).
1. FC Köln beim Training
Kuschel-Gruppe Stöger – Mann, sind die gut drauf nach sieben Punkten!

Mächtig gute Laune im FC-Training. Mittwochvormittag wurde aus allen Rohren geschossen und gelupft – und gekuschelt. Fast jeder herzte jeden.

So soll in Zukunft das Gelände am Geißbockheim aussehen. Das schon von Konrad Adenauer geplante „Sportband“ soll Richtung Dürener Straße erweitert werden.
Ausbau des Geißbockheims
So sieht die Zukunft des 1. FC Köln im Grüngürtel aus

Der Ausbau des Geißbockheims hat für den 1. FC Köln fast existenzielle Bedeutung. Seit Jahren platzen die 1953 und immer wieder erweiterten Funktionsgebäude aus allen Nähten.

Fußball

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Zur mobilen Ansicht wechseln