1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Ujah twittert fleißig: FC: Mannschaft feiert Trainingslagerende

Von
Kevin Wimmer, Sascha Bigalke und Christian Clemens begutachten Anthony Ujahs Wurf.
Kevin Wimmer, Sascha Bigalke und Christian Clemens begutachten Anthony Ujahs Wurf.
Foto: twitter
Belek –  

Zehn Tage Türkei sind vorüber. Die FC-Profis haben das Trainingslager in Belek überstanden. Am Donnerstag ging es wieder zurück ins verschneite Köln.

Doch bevor die Kicker die Heimreise antraten, ließen sie es sich am Vorabend noch einmal richtig gutgehen. Die Mannschaft vergnügte sich in einem Spieltempel.

Mannschaftsspaßvogel Anthony Ujah dokumentierte das lustige Treiben und versendete via twitter Fotos. "Letzter Abend in Belek. Zeit zum Spielen", schrieb er dabei.

Und das nahmen seine Kollegen wörtlich. Christian Eichner und Kevin McKenna duellierten sich beim Billard, Christian Clemens versuchte sich beim Videospiel am Lenkrad.

Beim Bowling räumte aber wohl ein alter Hase ab: FC-Zeugwart Frank Almstedt. "Der Zeugwart killt uns alle im Bowling", teilte Ujah mit. Auch mit von der Partie: Kevin Wimmer, Sascha Bigalke, Christian Clemens und Anthony Ujah.

Ein scharfes Duell lieferten sich Kapitän Miso Brecko und Adam Matuschyk. Sie ballerten an der Konsole um die Wette.

Die Stimmung scheint nicht besser sein zu können. Kein Wunder: Der FC kehrt nach drei Vorbereitungsspielen mit drei Siegen nach Hause.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Yannick Gerhardt setzt Wölfe-Star Kevin de Bruyne unter Druck.
FC-Youngster nach Wolfsburg
Yannick Gerhardt: Schade, dass schon Pause ist

Wenn er die Pleite auch nicht verhindern konnte, gegen den VfL Wolfsburg lieferte der FC-Youngster erneut eine starke Vorstellung ab.

Mit einer Niederlage verabschiedeten sich die FC-Kicker in die Winterpause.
Bittere 1:2-Pleite
Gegen Wolfsburg – die FC-Spieler in der Einzelkritik

Schade! Der FC wurde nicht für seien couragierte Vorstellung gegen den VfL Wolfsburg belohnt und muss ohne Punkte zurück nach Köln fahren. Am Ende hieß es 2:1 für den VW-Klub.

Yannick Gerhardt (l.) und Dominic Maroh feiern das 1:0.
Erst das Tor erzielt, dann gepatzt
FC-Verteidiger Dominic Maroh zwischen Himmel und Hölle

Erst traf Maroh nach dem Zuckerpass von Halfar zur Führung. Doch dann jaulten nur noch die Wölfe. Beim Ausgleich hatte der Slowene eine Sekunde zu lange gezögert.

Fußball

Anzeige

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook