1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Tickets sind unterwegs: Sandhausen-Spiel: So läuft die Kartenvergabe

Der Stehplatz-Bereich der Südtribüne beim ersten FC-Heimspiel leer bleiben.
Der Stehplatz-Bereich der Südtribüne beim ersten FC-Heimspiel leer bleiben.
Foto: Herbert Bucco
Köln –  

Der 1. FC Köln hat die Kartenvergabe für das erste Saison-Heimspiel gegen den SV Sandhausen geregelt!

Da nach dem DFB-Urteil wegen der Randale beim Bayern-Spiel in der vergangenen Saison nur 22.500 FC-Fans und 5000 Gästefans ins Stadion dürfen, der Verein aber 24.000 Dauerkarten abgesetzt hat, bot der FC einigen Dauerkarteninhabern eine Umtauschaktion an.

Mit Erfolg: 1.500 Inhaber von Saisontickets tauschten ihr Ticket für die Parte die gegen den Zweitliga-Aufsteiger gegen einen Fanartikelgutschein ein.

„Damit kann jeder Dauerkarteninhaber, der nicht getauscht hat und das Heimspiel gegen den SV Sandhausen im RheinEnergieStadion sehen möchte, auch mit seiner Dauerkarte ins Stadion kommen“, teilte der FC-Fanbeauftragte Rainer Mendel auf der FC-Homepage mit.

Sollten dennoch Dauerkarteninhaber ihr Ticket zurückgeben wollen, ist das noch bis Freitag, 3. August, möglich. Einen Tageskartenverkauf werde es definitiv nicht geben, teilte Mendel mit.

Da der Stehplatz-Bereich in der Südkurve leer bleiben muss, werden die Inhaber von Stehplatz-Dauerkarten auf die Oberränge West und Ost umplatziert.

„Dabei wird auf eine zusammenhängende Platzierung der Stehplatzblöcken S1 bis S6 so gut wie möglich geachtet. So bleiben Fans, die in der Südkurve normalerweise zusammenstehen, zumindest im gleichen Block“, so Mendel.

Bis zum Anfang der kommenden Woche sollen alle Dauerkarten-Inhaber ihre Karte im Briefkasten haben, der Versand der Fanartikelgutscheine erfolgt ab dem 8. August.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Lässiger Look, freundliches Grinsen und schon mit FC-Rucksack: Philipp Hosiner vor der MediaPark-Klinik.
Hosinger-Deal geplatzt
Drama um Peter Stögers Austria-Lieblingsschüler

Gut gelaunt brach Philipp Hosiner zum Medizincheck in der Kölner Mediapark-Klinik auf. Aschfahl kam er wieder heraus. Hosiner ist nicht sporttauglich.

Staranwalt Christoph Schickhardt wird den FC vorm Sportgericht vertreten.
Mündliche Verhandlung
Keine Einigung mit DFB: 1. FC mit Staranwalt Schickhardt vor Kadi

Bei der Anhörung über die Fan-Verfehlungen gab es keine Einigung, nun geht der FC auf Konfrontationskurs: Mit Staranwalt Christoph Schickhardt will der Verein gegen die vom Kontrollausschuss geforderten Strafen vorgehen.

Der HSV und Maskottchen Dino Hermann stecken in einer tiefen sportlichen Krise.
FC-Gegner im Check
Hamburger SV: Der hinkende Bundesliga-Dino

Endlich! Die Winterpause ist vorbei, die Rückrunde steht vor der Tür: Für den 1. FC Köln geht es am Samstag zum Hamburger SV. Wir haben den Gegner unter die Lupe genommen.