1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Tickets sind unterwegs: Sandhausen-Spiel: So läuft die Kartenvergabe

Der Stehplatz-Bereich der Südtribüne beim ersten FC-Heimspiel leer bleiben.
Der Stehplatz-Bereich der Südtribüne beim ersten FC-Heimspiel leer bleiben.
Foto: Herbert Bucco
Köln –  

Der 1. FC Köln hat die Kartenvergabe für das erste Saison-Heimspiel gegen den SV Sandhausen geregelt!

Da nach dem DFB-Urteil wegen der Randale beim Bayern-Spiel in der vergangenen Saison nur 22.500 FC-Fans und 5000 Gästefans ins Stadion dürfen, der Verein aber 24.000 Dauerkarten abgesetzt hat, bot der FC einigen Dauerkarteninhabern eine Umtauschaktion an.

Mit Erfolg: 1.500 Inhaber von Saisontickets tauschten ihr Ticket für die Parte die gegen den Zweitliga-Aufsteiger gegen einen Fanartikelgutschein ein.

„Damit kann jeder Dauerkarteninhaber, der nicht getauscht hat und das Heimspiel gegen den SV Sandhausen im RheinEnergieStadion sehen möchte, auch mit seiner Dauerkarte ins Stadion kommen“, teilte der FC-Fanbeauftragte Rainer Mendel auf der FC-Homepage mit.

Sollten dennoch Dauerkarteninhaber ihr Ticket zurückgeben wollen, ist das noch bis Freitag, 3. August, möglich. Einen Tageskartenverkauf werde es definitiv nicht geben, teilte Mendel mit.

Da der Stehplatz-Bereich in der Südkurve leer bleiben muss, werden die Inhaber von Stehplatz-Dauerkarten auf die Oberränge West und Ost umplatziert.

„Dabei wird auf eine zusammenhängende Platzierung der Stehplatzblöcken S1 bis S6 so gut wie möglich geachtet. So bleiben Fans, die in der Südkurve normalerweise zusammenstehen, zumindest im gleichen Block“, so Mendel.

Bis zum Anfang der kommenden Woche sollen alle Dauerkarten-Inhaber ihre Karte im Briefkasten haben, der Versand der Fanartikelgutscheine erfolgt ab dem 8. August.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Ein Helmes-Comeback würde Hoffnungen wecken.
Comeback möglich
FC-Star Patrick Helmes soll Tests absolvieren

Via EXPRESS hatte Patrick Helmes positive Signale gesendet. Nun git es Neuigkeiten vom verletzten Stürmer.

Adam Matuschyk musste 17 Minuten nach seiner Einwechslung den Platz wieder verlassen.
Einsatz in Wolfsburg
Adam Matuschyks dünne 17 Minuten

Adam Matuschyk muss in der Rückrunde richtig zulegen, in Wolfsburg musste er nur 17 Minuten nach seiner Einwechslung schon wieder raus. EXPRESS sprach mti Coach Stöger über den Wechsel.

Gänsehaut pur! Die FC-Kicker lauschen nach dem Abpfiff dem Gesang der Fans.
Born staubt ab
FC Gänsehaut — Ja, es ist Liebe!

Kein FC-Sieg in der englischen Woche. Trotzdem blickt Abstauber Born zufrieden auf die Partien gegen Mainz und Wolfsburg. Eine Liebeserklärung an den FC!

Fußball

Anzeige

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook