Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Stürmer verlässt den FC: Novakovic auf dem Weg nach Japan

Milivoje Novakovic verlässt Köln.
Milivoje Novakovic verlässt Köln.
 Foto: Eduard Bopp
Köln –  

Sayonara, Nova! Der 1. FC Köln hat Milivoje Novakovic zumindest vorerst von der Gehaltsliste. Wie EXPRESS heute exklusiv berichtete, heuert der Slowene in Japan an.

Nach einem Verhandlungsmarathon am Montag flog der einstige Kölner Topstürmer soeben Richtung Tokio, wo er Omiya Ardija vor dem Abstieg retten soll.

Wie EXPRESS aus FC-Kreisen erfuhr unterschrieb der 33-Jährige einen Vertrag bis zum 1. Januar 2013. FC-Geschäftsführer Claus Horstmann bestätigte nun EXPRESS, dass eine Einigung unmittelbar bevorsteht: „Wir sind in zielführenden Gesprächen, allerdings gibt es noch keine finale Einigung.“

Heißt: Es fehlt nur noch die Unterschrift unter den Deal.

Bei dem Tokyoter Vorortklub arbeitet mit Zdenko Verdenik ein slowenischer Trainer, der auch einen weiteren Ex-Nationalmannschaftskollegen von Novakovic in seinem Team hat. Mit Omiya trifft er am 1. September auf seinen früheren FC-Kollegen Tomoaki Makino.

Durch den Transferdeal wird der Personaletat des FC deutlich entlastet. Und Novakovic hat einen Klub gefunden, bei dem er seine Torgefahr unter Beweis stellen kann.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Breite Brust: FC-Sportchef Jörg Schmadtke.
EXPRESS-FC-Stammtisch
Sportchef Jörg Schmadtk: „Es lohnt sich für jeden FC-Fan, zu kommen“

Der EXPRESS-FC-Stammtisch hat ein neues Zuhause: Im ersten Stock des Dumont-Carrés in der Breite Straße - gleich am Appellhof-Platz - liegt das schmucke Studio dumont.

Freut sich auf den Colonia Cup: Valencias Mustafi.
Colonia-Cup
Mustafi freut sich auf Köln und Jonas Hector

Etliche Stars wird der Fan am Wochenende in Köln zu sehen bekommen. Zu denen zählt auch Valencias Weltmeister Shkodran Mustafi (23). Sein Team will den Cup nicht als lockeren Aufgalopp nehmen. Im Gegenteil.

Peter Stöger hat in Köln noch einen Vertrag bis 2017.
Nach Schmadtke-Vorschlag
Was hält Stöger von einer vorzeitigen Vertragsverlängerung?

Sein Vertrag beim 1. FC Köln läuft noch bis 2017 - doch hätte der Trainer Bock, ihn vorzeitig zu verlängern? Manager Jörg Schmadtke hatte das Thema kürzlich angerissen.

Fußball

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Zur mobilen Ansicht wechseln