1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Stürmer verlässt den FC: Novakovic auf dem Weg nach Japan

Milivoje Novakovic verlässt Köln.
Milivoje Novakovic verlässt Köln.
Foto: Eduard Bopp
Köln –  

Sayonara, Nova! Der 1. FC Köln hat Milivoje Novakovic zumindest vorerst von der Gehaltsliste. Wie EXPRESS heute exklusiv berichtete, heuert der Slowene in Japan an.

Nach einem Verhandlungsmarathon am Montag flog der einstige Kölner Topstürmer soeben Richtung Tokio, wo er Omiya Ardija vor dem Abstieg retten soll.

Wie EXPRESS aus FC-Kreisen erfuhr unterschrieb der 33-Jährige einen Vertrag bis zum 1. Januar 2013. FC-Geschäftsführer Claus Horstmann bestätigte nun EXPRESS, dass eine Einigung unmittelbar bevorsteht: „Wir sind in zielführenden Gesprächen, allerdings gibt es noch keine finale Einigung.“

Heißt: Es fehlt nur noch die Unterschrift unter den Deal.

Bei dem Tokyoter Vorortklub arbeitet mit Zdenko Verdenik ein slowenischer Trainer, der auch einen weiteren Ex-Nationalmannschaftskollegen von Novakovic in seinem Team hat. Mit Omiya trifft er am 1. September auf seinen früheren FC-Kollegen Tomoaki Makino.

Durch den Transferdeal wird der Personaletat des FC deutlich entlastet. Und Novakovic hat einen Klub gefunden, bei dem er seine Torgefahr unter Beweis stellen kann.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Jörg Schmadtke attestiert den FC-Fans die nötige Selbstironie.
Interview zur FC-Euphorie
FC auf Platz 4: Das sagt Manager Jörg Schmadtke

4 Punkte, kein Gegentor: Nach zwei Spieltagen steht der FC auf Platz 4 der Tabelle. Buddha-Manager Schmadtke lässt die Party-Stimmung laufen.

Bewährungsprobe in der EM-Qualifikation: Timo Horn steht nach der Absage von Bernd Leno im Kasten der U21.
FC-Keeper im Tor der U21
Bernd Leno verletzt! Doppel-Chance für Timo Horn

Seinen Kasten hielt FC-Keeper Timo Horn in den ersten beiden Saisonspielen sauber. So reiste er mit viel Selbstvertrauen zum Treffen der U21-Nationalelf an.

Nach überstandener Verletzung wieder dabei: Slawomir Peszko.
Nach Muskelverletzung
Slawomir Peszko greift wieder an

Slawomir Peszko stieg am Montag nach überstandener Muskelverletzung ins Mannschaftraining ein und brennt auf seine Rückkehr auf den Rasen

Fußball
Anzeigen




Aktuelle Sportvideos
Alle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook