1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Rückkehr nach Porto: Petit kickt jetzt für Boavista in der 3. Liga

Ex-FC-Spieler Petit kickt jetzt in der 3. Liga in Portugal.
Ex-FC-Spieler Petit kickt jetzt in der 3. Liga in Portugal.
Foto: Herbert Bucco
Porto –  

Beim FC wurde er am letzten Spieltag der Vorsaison mit Blumen verabschiedet. Doch das Karriereende zögert Petit (35) noch hinaus! Der "Pitbull" ist zu Boavista FC Porto, mit dem er 2001 die portugiesische Meisterschaft gewann, zurückgekehrt und kickt nun in der 3. Liga.

„Nach einem schwierigen Jahr habe ich noch Lust zu spielen. Ich habe diese Entscheidung getroffen, weil ich weiß, dass ich noch nützlich für den Verein sein kann“, sagte Petit dem portugiesischen Blatt „Correio da Manha“. „Es gibt Hoffnung, dass der Club wieder dahin zurückkehrt, wo er einmal war.“

Im Mai 2008 hatte der bittere Absturz des Klubs begonnen: Boavista wurde aufgrund von Beeinflussung von Schiedsrichtern in der Saison 2003/2004 mit dem Zwangsabstieg in die 2. Liga sowie einer Geldstrafe in Höhe von 180.000 Euro bestraft. In der Saison 2009/10 folgte schließlich der Abstieg in die Drittklassigkeit.

Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Adil Chihi jubelt nach dem Sieg gegen Wolfsburg und hält das VfL-Trikot in den Händen.
1. FC Köln in Wolfsburg
Was wurde aus Kevin Pezzoni und Adil Chihi?

Der letzte Sieg der Geißböcke bei den „Wölfen“ liegt fast genau fünf Jahre zurück. Zu damaligen Kader gehörten auch Kevin Pezzoni (25) und Adil Chihi (26).

FC-Keeper Timo Horn
„Starkes Signal“
FC bestätigt Vertragsverlängerung mit Timo Horn und Matthias Lehmann

Bereits am Donnerstag berichtete EXPRESS exklusiv über die Vertragsverlängerung mit FC-Keeper Timo Horn und Mittelfeld-Motor Matthias Lehmann – am Freitagmorgen wurde der Deal offiziell vom 1. FC Köln bestätigt.

FC-Trainer Peter Stöger will gegen Wolfsburg punkten.
FC gegen Wolfsburg
Peter Stöger: „Bei den Wölfen nicht einigeln“

Kein Einigeln bei den Wölfen! FC-Trainer Peter Stöger will sich trotz der großen Offensivqualität des Gegners nicht nur auf die Defensive beschränken zu wollen.

Fußball

Anzeige

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook