1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Paukenschlag: Gerhardt statt Halfar in der Dresden-Elf?

Von
Roman Golobart, Adam Matuschyk und Thomas Bröker dehnten sich am Montag im A-Team-Leibchen.
Roman Golobart, Adam Matuschyk und Thomas Bröker dehnten sich am Montag im A-Team-Leibchen.
Foto: Herbert Bucco
Köln –  

Noch vier Tage bis zum Start in Dresden – so langsam kristallisiert sich eine Startelf heraus. Trainer Peter Stöger ließ am Montag die taktischen Läufe üben. Und sieh an: da kickte eine Formation in Orange, die so auch Samstag auflaufen kann.

Ein paar Überraschungen waren dabei: So mimte Bruno Nascimento den Ersatzmann für Dominic Maroh – Roman Golobart kickte neben dem gesetzten slowenischen Nationalspieler. Die Außenverteidiger stehen mit Miso Brecko und Jonas Hector ohnehin fest.

Im defensiven Mittelfeld scheint Adam Matuschyk Matthias Lehmann den sicher geglaubten Startelf-Platz abgejagt zu haben.

Und: auf der Halbposition bahnt sich ein Paukenschlag an! Hier durfte Yannick Gerhardt (19), der mit der Fritz- Walter-Medaille als eines der größten deutschen Talente geehrt wurde, statt Daniel Halfar neben den gesetzten Kollegen Bröker, Jajalo, Risse und Ujah üben.

Schon im Trainingslager hatte Sportchef Jörg Schmadtke von „positiven Überraschungen“ gesprochen. Heißen sie Golobart und Gerhardt? Stöger zu Gerhardt vielsagend: „Er beeindruckt mich, gibt Gas.“

Wo steht der 1. FC Köln eine Woche vor Saisonstart?
Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Belebte das Kölner Offensiv-Spiel gegen Mainz: Daniel Halfar.
1. FC Köln vor Wolfsburg
Daniel Halfar vor Startelf-Comeback, Brecko wieder gesund, Nagasawa im Kader

Es ist die letzte Reise des Jahres. Um 15 Uhr machte sich der FC-Tross am Geißbockheim auf den Weg. Ab nach Wolfsburg!

Der Keeper bleibt! Tim Horn hat beim FC verlängert.
FC verlängert Verträge
So lief der Deal mit Timo Horn und Matze Lehmann

Er gilt als einer der talentiertesten Torhüter der Bundesliga, ist ein Eigengewächs - und bleibt dem FC treu. Seit Donnerstag steht fest: Timo Horn bleibt dem 1. FC Köln erhalten!

Adil Chihi jubelt nach dem Sieg gegen Wolfsburg und hält das VfL-Trikot in den Händen.
FC in Wolfsburg
Was wurde aus Pezzoni und Chihi?

Der letzte Sieg der Geißböcke bei den „Wölfen“ liegt fast genau fünf Jahre zurück. Zu damaligen Kader gehörten auch Kevin Pezzoni (25) und Adil Chihi (26).

Fußball

Anzeige

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook