1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Paukenschlag: Gerhardt statt Halfar in der Dresden-Elf?

Von
Roman Golobart, Adam Matuschyk und Thomas Bröker dehnten sich am Montag im A-Team-Leibchen.
Roman Golobart, Adam Matuschyk und Thomas Bröker dehnten sich am Montag im A-Team-Leibchen.
Foto: Herbert Bucco
Köln –  

Noch vier Tage bis zum Start in Dresden – so langsam kristallisiert sich eine Startelf heraus. Trainer Peter Stöger ließ am Montag die taktischen Läufe üben. Und sieh an: da kickte eine Formation in Orange, die so auch Samstag auflaufen kann.

Ein paar Überraschungen waren dabei: So mimte Bruno Nascimento den Ersatzmann für Dominic Maroh – Roman Golobart kickte neben dem gesetzten slowenischen Nationalspieler. Die Außenverteidiger stehen mit Miso Brecko und Jonas Hector ohnehin fest.

Im defensiven Mittelfeld scheint Adam Matuschyk Matthias Lehmann den sicher geglaubten Startelf-Platz abgejagt zu haben.

Und: auf der Halbposition bahnt sich ein Paukenschlag an! Hier durfte Yannick Gerhardt (19), der mit der Fritz- Walter-Medaille als eines der größten deutschen Talente geehrt wurde, statt Daniel Halfar neben den gesetzten Kollegen Bröker, Jajalo, Risse und Ujah üben.

Schon im Trainingslager hatte Sportchef Jörg Schmadtke von „positiven Überraschungen“ gesprochen. Heißen sie Golobart und Gerhardt? Stöger zu Gerhardt vielsagend: „Er beeindruckt mich, gibt Gas.“


Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Plan aufgegangen: Peter Stöger freut sich über die drei Punkte.
Erkentnisse des Spieltags
Drei Punkte - weil Peter Stöger alles richtig machte

Der FC kann also doch in Bremen gewinnen! Mit 1:0 sorgten die Kölner für den ersten Sieg an der Weser seit rund 19 Jahren. Die Erkenntnisse des Spiels haben wir noch einmal zusammengefasst.

Enttäuschte Bremer Fans versammelten sich nach dem Abpfiff vor dem Stadion. Folge: Der FC-Bus kam nicht weg.
Enttäuschte Werder-Fans
FC-Bus konnte erst um Mitternacht aus Bremen abfahren

Die siegreichen Kicker des 1. FC Köln mussten in Bremen nachsitzen. Weil enttäuschte Werder-Fans vor dem Stadion ausharrten, verzögerte sich die Abfahrt des FC-Busses.

Gute Stimmung beim Mannschaftskreis nach dem Schlusspfiff. Der nächste Dreier ist im Sack.
Die Einzelkritik
Note 1 für Ujah, starker Auftritt von Mavraj

Nur 67 Sekunden war Anthony Ujah auf dem Platz, da machte er das entscheidende Tor des Tages. Wie EXPRESS ihn und die anderen Spieler bewertet – hier geht's zur Einzelkritik.

Fußball
Anzeigen




Aktuelle Sportvideos
Alle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook