1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Nachwuchs auf dem Sprung: Verlässt auch Basala-Mazana den FC?

Bild aus dem Trainingslager 2010 in Belek: Poldi flachst mit Bienvenue Basala-Mazana auf dem Weg ins Hotel.
Bild aus dem Trainingslager 2010 in Belek: Poldi flachst mit Bienvenue Basala-Mazana auf dem Weg ins Hotel.
Foto: Eduard Bopp
Köln –  

Der FC will in der Zukunft auf die Jugend setzen. Dumm nur, dass dem Klub die Rohdiamanten nun reihenweise verlassen. Nach dem schmerzhaften Wechsel von Mitchell Weiser zum FC Bayern München kehren nun zwei weitere Talente dem FC den Rücken.

Mark Uth (20) wechselt zum niederländischen Erstligisten SC Heerenveen. „Ja, das stimmt, ich werde im Sommer zum SC Heerenveen wechseln“, bestätige der 20-jährige dem EXPRESS, „Heerenveen hat sich seit Jahren um mich bemüht und waren immer an mir dran. Dort habe ich eine andere Perspektive und werde auch bei den Profis spielen können.“

Nach EXPRESS-Informationen wird zudem Bienvenue Basala-Mazana den Verein verlassen. Der 20-jährige Mittelfeldspieler wird von Aufsteiger Greuther Fürth umworben. Der U-17 Europameister von 2009 war im vergangenen Jahr an den österreichischen Erstligisten SV Ried ausgeliehen und machte 20 Spiele für die Profis.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
FC-Sportchef Jörg Schmadtke sucht bis zur letzten Sekunde nach Verstärkung.
Letzte Chance für Wintertransfer
Gelingt FC-Manager Schmadtke noch der Eduardo-Coup?

Auch am Sonntag konnteSchmadtke keine entscheidenden Fortschritte im Werben um Carlos Eduardo melden. Am Montag gibt es nun die letzte Chance auf einen erfolreichen Wintertransfer.

Werner Spinner zu Besuch im Gäste-Block.
Besuch bei den Südstadt Boyz
FC-Boss Werner Spinner löst Aufstiegs-Versprechen ein

Ein Mann, ein Wort. Tolle Geste von FC-Boss Werner Spinner während des HSV-Spiels.

Die Entscheidung: Die FC-Spieler bejubeln das Tor zum 2:0!
Erkenntnisse des Spiels
Starker, aber nicht perfekter FC-Start in die Rückrunde

Es war wieder eine dieser Partien, in denen dem FC einfach das letzte Quäntchen fehlte. Beim VfL Wolfsburg hielt die Truppe von Peter Stöger super mit – und stand am Ende doch mit leeren Händen da.