1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Nach Testspiel-Erfolg: FC bringt Stani ins Schwärmen

Ujah und Lehmann feiern das 2:0.
Ujah und Lehmann feiern das 2:0.
Foto: Eduard Bopp
Belek –  

Die Rückrunde kann beginnen! Stark, FC! Einfach klasse, wie die Jungs von Holger Stanislawski (43) am Mittwoch im letzten Testspiel des Trainingslagers in Belek den Ligakonkurrenten VfL Bochum zerlegten!

4:0 (2:0) hieß es am Ende für die Kölner - und das vollauf verdient! „Ein toller Abschluss eines nahezu perfekten Trainingslagers“, freute sich Stani nachher und zog ein rundum positives Fazit der neun Tage in der Türkei, „nur die Verletzung von Kacper Przybylko schmerzt. Ansonsten bin ich ein fast hundertprozentig glücklicher Trainer.“


Erstmals lief das neue Sturmduo Anthony Ujah (22) und Stefan Maierhofer (30) gemeinsam auf – und machte richtig Betrieb! Die Ösi-Latte köpfte die Kugel an den Querbalken, Abwehrchef Maroh staubte ab! Dann legte Ujah vor dem Wechsel per Volley zum 2:0 nach und klatschte mit Maierhofer ab.

Und Bochum? Einfach blass. Selbst als im zweiten Durchgang die erste Garde des VfL auf den Platz kam, blieb der FC Chef im Ring. Sehenswert: Christian Clemens gelang aus 25 Metern ein Traumtor per Fernschuss! „Bis zu diesem Tor war ich nicht zufrieden mit ihm“, sagte Stanislawski, „aber das hat er wirklich klasse gemacht.“

Kurz darauf sorgte Maroh für den Endstand, der FC vergab sogar noch weitere Chancen zu erhöhen. „Die Bochumer müssen noch sehr viel tun“, so Kölns Keeper Timo Horn. Der FC dagegen zeigte: Tolle Fitness, tolle Einstellung, tolle Offensivgefahr. Drei Testspiele, drei Siege!

Karsten Baumann sah mit großen Augen das Spektakel, das die mitgereisten FC-Fans laut feierten, am Spielfeldrand mit an. Am 2. Februar kommt der Coach mit Erzgebirge Aue als erster Rückrundengegner ins RheinEnergieStadion. Er kann sich dann auf einiges gefasst machen.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Bitter: Marcel Risse fällt zwei Wochen aus.
Muskelfaserriss
Zwei Wochen Pause für FC-Profi Marcel Risse

Marcel Risse wir dem FC zwei Wochen fehlen! Die Untersuchung in der Mediapark-Klinik bestätigte am Abend das, was beim FC schon befürchtet wurde: Marcel Risse zog sich einen Muskelfaserriss zu.

Mit einem dicken Verband und Trauermiene: FC-Profi Marcel Risse
Dicker Verband
FC-Schock! Risse im Training verletzt

Schockmoment im FC-Training. Marcel Risse verletzte sich im FC-Training.

Haut sich im Training rein: Yannick Gerhardt.
"Darf den Kopf nicht hängen lassen"
Rückendeckung für Yannick Gerhardt

Dass es für Yannick Gerhardt momentan nicht gerade rund läuft, ist dem 20-Jährigen kaum anzumerken. Vier Mal hintereinander stand er nicht im Profi-Kader.

Fußball
Anzeigen




Aktuelle Sportvideos
Alle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook