1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Nach einem Jahr: Ishak beschenkt sich mit Führerschein

Von
Mikael Ishak am Steuer. Kurz vor Weihnachten machte der 19-Jährige seinen Führerschein in Deutschland und bekam gleich seinen Dienst-Ford vom FC.
Mikael Ishak am Steuer. Kurz vor Weihnachten machte der 19-Jährige seinen Führerschein in Deutschland und bekam gleich seinen Dienst-Ford vom FC.
Foto: Lempe
Köln –  

Stolz holt er sein Portemonnaie aus der Hosentasche. Aus dem Kreditkartenfach zieht er seine neueste Errungenschaft. Kurz vor Weihnachten hat sich Mikael Ishak selbst beschenkt. Der 19-jährige Schwede hat endlich seinen Führerschein in der Tasche! Jetzt gibt Ishak auch auf der Straße Gas!

Seit einem Jahr ist der Stürmer an den Prüfungen dran. Lange haperte es an der Sprache. Denn in Deutschland gibt es keine schwedischen Prüfungsbögen für die theoretische Hürde. Doch ab Sommer fing er auf Deutsch an zu lernen – packte die Theorie im ersten Versuch.

Nun hat er seit knapp einer Woche den Lappen. „Ich bin super glücklich. Es hat etwas gedauert. Aber es ist ein ganz tolles Gefühl, nun unabhängig zu sein und mal eben irgendwohin zu fahren“, sagt der Schwede dem EXPRESS.

Sein erstes Auto hat er vom FC auch gleich bekommen – den üblichen Dienstwagen von Ford. Doch die Feiertage verbringt der Sohn syrischer Eltern, der christlich erzogen ist, zu Hause: „Unsere ganze Familie ist zusammen, und meine Mutter macht leckeres Essen. Darauf freue ich mich schon sehr.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Yuya Osako feiert seinen Treffer gegen den VfR Aalen zum 2:0. Der Japaner gilt als hochtalentiert, hatte keine Probleme bei der Eingewöhnung in der Zweiten Bundesliga.
Spieler auf Schmadtkes Liste
Osako: Kommt der Japan-Star nach Köln?

Der FC baggert am Stürmer, auch Simon Zoller ist weiter ein heißes Thema.

Der „Aufstöger“, wie er leibt und lebt: Peter Stöger kehrte mit EXPRESS zurück zur Stätte des Triumphs.
Ösi-Erfolgsmann im Interview
FC-Trainer: „Der Spitzname Aufstöger ist mir peinlich!“

Er brachte den FC wieder zurück in die Bundesliga. Im EXPRESS spricht er über den Montagabend, seine Mannschaft und die Zukunft.

Maxi Thiel (l.) ist der Spaß anzusehen.
Nass gemacht
Aufstiegsdusche für Moderatorin Laura Wontorra

Sie hatten es auf die Moderatorin abgesehen. Als Laura Wontorra gerade Daniel Halfar das Mikrofon unter die Nase hielt, bekam sie den ersten Spritzer in den Nacken. Dann kam die Limodusche.

Fußball
Anzeigen




Aktuelle Fußball-Tabellen
Liveticker 2. Liga
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle Sportvideos
Alle Videos