1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Nach einem Jahr: Ishak beschenkt sich mit Führerschein

Von
Mikael Ishak am Steuer. Kurz vor Weihnachten machte der 19-Jährige seinen Führerschein in Deutschland und bekam gleich seinen Dienst-Ford vom FC.
Mikael Ishak am Steuer. Kurz vor Weihnachten machte der 19-Jährige seinen Führerschein in Deutschland und bekam gleich seinen Dienst-Ford vom FC.
Foto: Lempe
Köln –  

Stolz holt er sein Portemonnaie aus der Hosentasche. Aus dem Kreditkartenfach zieht er seine neueste Errungenschaft. Kurz vor Weihnachten hat sich Mikael Ishak selbst beschenkt. Der 19-jährige Schwede hat endlich seinen Führerschein in der Tasche! Jetzt gibt Ishak auch auf der Straße Gas!

Seit einem Jahr ist der Stürmer an den Prüfungen dran. Lange haperte es an der Sprache. Denn in Deutschland gibt es keine schwedischen Prüfungsbögen für die theoretische Hürde. Doch ab Sommer fing er auf Deutsch an zu lernen – packte die Theorie im ersten Versuch.

Nun hat er seit knapp einer Woche den Lappen. „Ich bin super glücklich. Es hat etwas gedauert. Aber es ist ein ganz tolles Gefühl, nun unabhängig zu sein und mal eben irgendwohin zu fahren“, sagt der Schwede dem EXPRESS.

Sein erstes Auto hat er vom FC auch gleich bekommen – den üblichen Dienstwagen von Ford. Doch die Feiertage verbringt der Sohn syrischer Eltern, der christlich erzogen ist, zu Hause: „Unsere ganze Familie ist zusammen, und meine Mutter macht leckeres Essen. Darauf freue ich mich schon sehr.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Der Stammtisch mit Kölns Nachwuchs-Leiter Frank Schaefer und Ralf Friedrichs.
Gast beim EXPRESS-FC-Stammtisch
Frank Schaefer: Wir brauchen keinen Hurra-Fußball

Erst das 0:1 bei Hannover 96, dann das 0:2 im Heimspiel gegen den FC Bayern München. Doch Talk-Gast Frank Schaefer nahm die Defensiv-Taktik von Kölns Chef-Trainer Peter Stöger in Schutz.

Sitzt derzeit meist nur auf der Bayern-Bank: Mitchell Weiser.
Kölns jüngster Bundesliga-Spieler
Weiser in der Bayern-Sackgasse

Samstag, 25. Februar 2012. Es sollte der Startschuss für das damalige FC-Juwel werden. Drei Monate später kehrte er Köln den Rücken, wechselte nach München! Zwei Jahre später sitzt er nun in der Bayern-Sackgasse.

Peter Stöger griff bei der Kader-Planung hart durch.
Kommentar
Peter Stögers erstes Risiko-Manöver

Simon Zoller und Yuya Osako standen nicht im Kader. Was EXPRESS-Reporter Alexander Haubrichs davon hält, schreibt er in einem Kommentar.

Fußball
Anzeigen




Aktuelle Sportvideos
Alle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook