1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Millionen-Löcher beim FC: Horstmann: „Brauchen nichts zu dramatisieren...“

FC-Geschäftsführer Claus Horstmann hört auf.
FC-Geschäftsführer Claus Horstmann hört auf.
Foto: Getty
Köln –  

Die Millionen-Löcher des FC. Samstag hatte EXPRESS exklusiv vom Kölner Schulden-Dilemma berichtet. Die im Bundesanzeiger pflichtgemäß veröffentlichte Bilanz fürs Geschäftsjahr 2010/11 weist ein 8,9-Millionen-Euro-Minus auf.

Am Samstag rief dann Noch-Geschäftsführer Claus Horstmann an und versuchte die Lage der Dinge aus seiner Sicht klarzustellen:

„Wir haben nichts verschwiegen, sondern das Ergebnis von Konzern und KGAA sauber getrennt“, beteuert der langjährige Finanzchef des Klubs und verspricht: „Im letzten Jahr – das wird der nächste Abschluss zeigen – konnten die Verbindlichkeiten spürbar gesenkt werden. Unser Problem ist der Abstieg und die damit verbundenen Einnahmeausfälle von 20 Mio €. Sonst wären wir auf einem guten Weg. Jetzt müssen wir die Situation annehmen wie sie ist.“

Besagte Situation schätzt Horstmann wie folgt ein: „Die Lage ist angespannt und nicht schön, aber man braucht sie auch nicht zu dramatisieren.“ Denn: „Die Risiken bei den Ex-Stars konnten durch die Abgänge von Riether, Lanig und Yalcin schon gedrückt werden.“ Am 1. September steht laut Präsident Werner Spinner der nächste „Stichtag“ an, denn dann ist die Transferperiode I abgeschlossen: „Da wissen wir, wer bleibt und wer noch da ist.“

Übrigens: Der FC zahlt nach EXPRESS-Informationen weiter 100.000 Euro des Riether-Gehalts. Nächstes Einnahmerisiko ist das Arsenal-Spiel (12. August), das mit knapp einer Millionen Euro plus in den Büchern steht - und noch nicht ausverkauft ist.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Traurige Gesichter bei den FC-Kickern! Diese Pleite war mehr als ärgerlich.
Die Erkenntnisse des Spiels
Zuerst kein Glück, dann kam auch noch Pech dazu

Was ein ärgerliches Wochenende für den FC! Wieder hätten die Kölner mit einem Sieg einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen können und wieder setzte es eine bitte Niederlage! Wir haben die Erkenntnisse des Spiels zusammengestellt!

Roy Beerens lässt Jonas Hector auf dem Weg zum 0:1 stehen.
Patzer beim Hertha-Führungstreffer
Hectors Fehler eiskalt bestraft

Nach seinem Debüt bei der Nationalmannschaft gegen Gibraltar patzte ausgerechnet Jonas Hector beim ersten Gegentor.

In Berlin freut man sich über den ersten Auswärtssieg.
„Yes, we Köln“
So feiert die Berliner Presse die FC-Niederlage

Die Heimniederlage gegen die biher auswärts sieglose Berliner Hertha schmerzt beim FC auch am Tag danach noch. Was sagt die Presse? Ein Überblick.

Fußball
Anzeigen




Aktuelle Sportvideos
Alle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook