l

1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Millionen-Löcher beim FC: Horstmann: „Brauchen nichts zu dramatisieren...“

FC-Geschäftsführer Claus Horstmann hört auf.
FC-Geschäftsführer Claus Horstmann hört auf.
Foto: Getty
Köln –  

Die Millionen-Löcher des FC. Samstag hatte EXPRESS exklusiv vom Kölner Schulden-Dilemma berichtet. Die im Bundesanzeiger pflichtgemäß veröffentlichte Bilanz fürs Geschäftsjahr 2010/11 weist ein 8,9-Millionen-Euro-Minus auf.

Am Samstag rief dann Noch-Geschäftsführer Claus Horstmann an und versuchte die Lage der Dinge aus seiner Sicht klarzustellen:

„Wir haben nichts verschwiegen, sondern das Ergebnis von Konzern und KGAA sauber getrennt“, beteuert der langjährige Finanzchef des Klubs und verspricht: „Im letzten Jahr – das wird der nächste Abschluss zeigen – konnten die Verbindlichkeiten spürbar gesenkt werden. Unser Problem ist der Abstieg und die damit verbundenen Einnahmeausfälle von 20 Mio €. Sonst wären wir auf einem guten Weg. Jetzt müssen wir die Situation annehmen wie sie ist.“

Besagte Situation schätzt Horstmann wie folgt ein: „Die Lage ist angespannt und nicht schön, aber man braucht sie auch nicht zu dramatisieren.“ Denn: „Die Risiken bei den Ex-Stars konnten durch die Abgänge von Riether, Lanig und Yalcin schon gedrückt werden.“ Am 1. September steht laut Präsident Werner Spinner der nächste „Stichtag“ an, denn dann ist die Transferperiode I abgeschlossen: „Da wissen wir, wer bleibt und wer noch da ist.“

Übrigens: Der FC zahlt nach EXPRESS-Informationen weiter 100.000 Euro des Riether-Gehalts. Nächstes Einnahmerisiko ist das Arsenal-Spiel (12. August), das mit knapp einer Millionen Euro plus in den Büchern steht - und noch nicht ausverkauft ist.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Der Kultkeeper von einst sieht, dass sich die Gewichte in den vergangenen Jahren verschoben haben.
Derby gegen Mönchengladbach
Toni Schumacher: „Ein Punkt wäre ein Erfolg!“

Auch für FC-Legende Toni Schumacher haben die Duelle gegen Gladbach eine ganz besondere Note. Vor dem Derby stapelt der Tünn aber ganz tief.

Jörg Schmadtke freut sich auf die Herausforderung.
FC vor dem 128. Derby
Jörg Schmadtke: „Ich weiß, wie gut die Borussia Fußball spielen kann“

Noch fünfmal schlafen und in Köln steigt das mit Spannung erwartete 128. Duell mit dem rheinischen Rivalen Borussia Mönchengladbach. Seit Wochen sind die Tickets für die Partie restlos vergriffen.

Die zwei Leben des Jonas Hector: Der Bundesliga-Profi studiert auch BWL.
Zwischen Uni und Bundesliga
Jonas Hectors Reifeprüfung

Montagmorgen an der Rheinischen Hochschule. Eine Gruppe Studenten versammelt sich. Darunter auch Jonas Hector. Der FC-Linksverteidiger muss zur BWL-Klausur. Und kurz darauf zur Reifeprüfung in der Bundesliga.

Fußball
Anzeigen




Aktuelle Sportvideos
Alle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook