1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Medienberichte: Volker Finke in den Senegal?

Von
Trainer-Kandidat im Senegal: Volker Finke.
Trainer-Kandidat im Senegal: Volker Finke.
Foto: Bongarts/Getty Images
Köln –  

Beim FC scheiterte er als Sportdirektor. Nun winkt Volker Finke (64) offenbar ein neuer Job – und zwar in Afrika...

Senegalesischen Medienberichten zufolge ist der frühere Freiburger Coach einer der Kandidaten für den vakanten Posten des Nationaltrainers – neben Sven Göran Eriksson (64), Alain Giresse (60), Jacques Santini (60), Hugo Broos (60) und Aliou Cissé (36). „Ich bevorzuge es, eine afrikanische Mannschaft zur Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika zu führen“, hatte Finke schon am Rande des Afrika-Cups 2008 in Ghana erklärt. Nun könnte der alte Traum mit Blick auf die WM 2014 Wirklichkeit werden.

Denn laut „lesoleil“ sei Finke zwar der im Land unbekannteste der Kandidaten – aber „der Favorit des Sponsors“ der senegalischen Nationalelf für die Nachfolge des erfolglosen Joseph Koto (52). Besager Sponsor ist der mächtige Sportartikelhersteller Puma.

Was auch für den im März 2011 in Köln gefeuerten Finke spricht: Finke ist der französischen Sprache mächtig und hat schon oft mit Spielern afrikanischer Herkunft gearbeitet. Mit Papiss Cissé und Demba Ba (beide Newcastle FC) hätte er zwei Superstars mit Deutschland-Erfahrung unter seinen Fittichen.

Augustin Senghor, Präsident des senegalesischen Fußballverbandes, hatte angekündigt, dass die Entscheidung im Dezember falle.

Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Steffan will in seinem Film Szenen aus Flohes WM-Einsatz 1974 gegen die DDR und seine zwei Tore gegen Mexiko 1978 zeigen.
Regisseur braucht Hilfe
Flocke-Film auf der Zielgeraden

Seit einem halben Jahr arbeitet der Kölner Filmemacher Frank Steffan an seinem Werk. Er braucht nur noch eine Finanzspritze für WM-Ausschnitte und bundesweite Werbung.

Bitter: Marcel Risse fällt zwei Wochen aus.
Muskelfaserriss
Zwei Wochen Pause für FC-Profi Marcel Risse

Marcel Risse wir dem FC zwei Wochen fehlen! Die Untersuchung in der Mediapark-Klinik bestätigte am Abend das, was beim FC schon befürchtet wurde: Marcel Risse zog sich einen Muskelfaserriss zu.

Mit einem dicken Verband und Trauermiene: FC-Profi Marcel Risse
Dicker Verband
FC-Schock! Risse im Training verletzt

Schockmoment im FC-Training. Marcel Risse verletzte sich im FC-Training.

Fußball
Anzeigen




Aktuelle Sportvideos
Alle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook