Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Kölns Coach: Stani: Lasse meine Jungs von der Kette

Holger Stanislawski ist zufrieden mit dem, was er im Training gesehen hat.
Holger Stanislawski ist zufrieden mit dem, was er im Training gesehen hat.
 Foto: Eduard Bopp
Köln –  

Holger Stanislawskis letzte Erinnerung an Braunschweig? „Da hat uns der Hoyzer verpfiffen…“

5. Juni 2004, Regionalliga: Stanislawski sitzt als Co-Trainer von Andreas Bergmann auf der Pauli-Bank. Skandal-Schiri Robert Hoyzer verweigert zwei Hamburger Toren durch Mourad Bounoua und Philip Albrecht aus unerkennbaren Gründen die Anerkennung, Braunschweig siegt 3:2.

Schnee von gestern. Hoyzer wurde längst aus dem Verkehr gezogen. Und so wird Stanislawski in der Nacht vor dem Spiel „schlafen wie ein Baby“, so wie er das eigentlich immer tue, wie er versichert.

Stanislawski: „Wir wissen gleich, wo wir stehen“

Was er seiner Truppe zutraut? „Natürlich ist es immer eine Wundertüte, wenn man so einen Schnitt macht. Aber ich habe grenzenloses Vertrauen in die Mannschaft.“

Ergebnisdruck gebe es bei ihm nicht, erklärt der Coach: „Es gibt bei mir nur einen Druck: Die Jungs sollen selbstbewusst und mutig auftreten und unheimlich viel Spaß haben. Ich weiß, dass sie sehr aufmerksam waren in taktischen Dingen, in der konditionellen Arbeit sehr gewissenhaft waren, jetzt werden sie von der Kette gelassen.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Faryd Mondragon war immer ein Mann der ganz großen Emotionen.
Ex-Keeper des 1. FC Köln
Faryd Mondragon ist jetzt Motivations-Coach

Faryd Mondragon war ein Torwart-Vulkan, der polarisierte. Die gegnerischen Fans verzweifelten an seinem Zeitspiel, die Mitspieler kuschten vor seinen wilden Emotionen. Nun hat der Kolumbianer die Karriere nach der Karriere begonnen: als Redner!

Alexander Wehrle und Jörg Schmadtke auf der Saison-Abschlussparty.
Relegations-Frust in Köln
Wegen HSV-Rettung: FC gehen 1,3 Millionen Euro durch die Lappen

Beim KSC und seinen Fans flossen die Tränen, aber auch beim 1. FC Köln darf man sich über den Ausgang der Relegation ärgern.

Marcel Risse traf in dieser Saison fünf Mal für den FC.
Neuer Vertrag beim 1. FC Köln?
Bundesliga-Klubs buhlen um FC-Star Marcel Risse

Bleibt der kölsche Jung? Marcel Risse war in der Rückkehr-Saison der beste Mittelfeld-Scorer des FC – und deshalb soll sein 2016 auslaufender Vertrag vorzeitig verlängert werden.

Fußball

Anzeige

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Zur mobilen Ansicht wechseln