1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Jugend wird umstrukturiert : U-19-Coach geht zum Saisonende

Von
Manfred Schadt
Manfred Schadt
 Foto: Herbert Bucco
Köln –  

Und wieder eine personelle Veränderung beim 1. FC Köln: Nach sieben Jahren wird U-19-Trainer Manfred Schadt (53) nach EXPRESS-Informationen in der kommenden Saison nicht mehr an der Linie der FC-Bubis stehen. Dies sollen ihm die Klub-Verantwortlichen bereits mitgeteilt haben.

Dabei ist die Mannschaft von Schadt derzeit auf einem sehr guten Weg. Die A-Jugend steht auf Platz zwei der U-19-Bundesligastaffel West. Auch im bundesweiten Pokal ist die Truppe noch vertreten: Im Viertelfinale geht es gegen RW Erfurt.

Schadts Abgang zum Saisonende soll finanzielle Gründe haben. Der Klub möchte sich im Jugendbereich umstrukturieren. Leiter Sport Frank Schaefer: „Wir befinden uns in Gesprächen und besprechen das vorerst intern.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Prüfender Blick: FC-Coach Peter Stöger und Sportchef Jörg Schmadtke.
Krallt sich der 1. FC Köln jetzt Eduardo?
Peter Stöger und Jörg Schmadtke in geheimer Mission in München

EXPRESS erwischte FC-Trainer Peter Stöger (48) und Manager Jörg Schmadtke (51) in geheimer Mission beim Test-Kick in München.

Bringt Tempo rein: Jonas Hector.
Jogi Löw stimmt Lobeshymne an
Kölner Jonas Hector eine Bereicherung für Nationalelf

Am Sonntag könnte der Hector schon wieder in der ersten Elf stehen, denn Joachim Löw will die georgische Defensive mit spielstarken Akteuren bearbeiten.

Jonas Hector bei der Nationalelf.
Nationalelf
Video: Jonas Hector beim Training in Tiflis

Mit allen 21 Spielern bestritt die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihr Abschlusstraining vor dem EM-Qualifikationsspiel am Sonntag gegen Georgien. Mit dabei: FC-Star Jonas Hector.

Fußball

Anzeige

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook