1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Jugend wird umstrukturiert : U-19-Coach geht zum Saisonende

Von
Manfred Schadt
Manfred Schadt
Foto: Herbert Bucco
Köln –  

Und wieder eine personelle Veränderung beim 1. FC Köln: Nach sieben Jahren wird U-19-Trainer Manfred Schadt (53) nach EXPRESS-Informationen in der kommenden Saison nicht mehr an der Linie der FC-Bubis stehen. Dies sollen ihm die Klub-Verantwortlichen bereits mitgeteilt haben.

Dabei ist die Mannschaft von Schadt derzeit auf einem sehr guten Weg. Die A-Jugend steht auf Platz zwei der U-19-Bundesligastaffel West. Auch im bundesweiten Pokal ist die Truppe noch vertreten: Im Viertelfinale geht es gegen RW Erfurt.

Schadts Abgang zum Saisonende soll finanzielle Gründe haben. Der Klub möchte sich im Jugendbereich umstrukturieren. Leiter Sport Frank Schaefer: „Wir befinden uns in Gesprächen und besprechen das vorerst intern.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Sportlich läuft's für Milivoje Novakovic gut.
Landgericht Köln
Schweizer Firma fordert 143.000 Euro von Milivoje Novakovic

Der ehemalige FC-Stürmer machte diesmal nicht sportlich auf sich aufmerksam, sondern im Landgericht Köln. Saal 135 war Austragungsort des Prozesses zwischen „Nova“ und der Primesports International AG.

Dusan Svento und Kevin Vogt wollen Yuya Osako (v.l.) einen Ohrenflitscher verpassen.
Rangelei mit FC-Stars
Autsch! Yuya Osako kassiert Ohrenflitscher

Erst der Flitsch, dann das Autsch! Die Extra-Schicht von Yuya Osako (24) wurde am Donnerstag zu einer schmerzhaften Angelegenheit.

Werner Spinner kämpft gegen Strafe wegen Pyro-Fackeln
Nach Randale
FC fürchtet Fan-Ausschluss

Die Stimmung kocht! Das K.o.-Spiel im Pokal zwischen Köln und Duisburg eskalierte durch Pyro-Fackeln und Böller.

Fußball
Anzeigen




Aktuelle Sportvideos
Alle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook