1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Jugend wird umstrukturiert : U-19-Coach geht zum Saisonende

Von
Manfred Schadt
Manfred Schadt
 Foto: Herbert Bucco
Köln –  

Und wieder eine personelle Veränderung beim 1. FC Köln: Nach sieben Jahren wird U-19-Trainer Manfred Schadt (53) nach EXPRESS-Informationen in der kommenden Saison nicht mehr an der Linie der FC-Bubis stehen. Dies sollen ihm die Klub-Verantwortlichen bereits mitgeteilt haben.

Dabei ist die Mannschaft von Schadt derzeit auf einem sehr guten Weg. Die A-Jugend steht auf Platz zwei der U-19-Bundesligastaffel West. Auch im bundesweiten Pokal ist die Truppe noch vertreten: Im Viertelfinale geht es gegen RW Erfurt.

Schadts Abgang zum Saisonende soll finanzielle Gründe haben. Der Klub möchte sich im Jugendbereich umstrukturieren. Leiter Sport Frank Schaefer: „Wir befinden uns in Gesprächen und besprechen das vorerst intern.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Lottes Liga vor dem FC Bayern
Dirk Lottner: „Der FC hat die Möglichkeit, jedes Spiel zu gewinnen“

Dirk Lottner ist sich sicher: Auch bei den „Über-Bayern“ sind Punkte zu gewinnen. Die FC-Legende spricht im Interview über das schwere Auswärtsspiel des 1. FC Köln beim Rekordmeister und die Aussichten des FC, die Klasse halten zu können.

Macht es der FC wie in Hamburg? So jubelten die Kölner beim Rückrunden-Auftakt.
Die Mutmach-Fakten
11 Gründe: Darum holt der 1. FC Köln was in Bayern

Die Baller-Bayern gegen die kölschen Auswärts-Riesen. EXPRESS zeigt elf Mutmacher. Denn wie sang Katja Epstein einst: „Wunder gibt es immer wieder...“

Gewann 2009 in München: Trainer Christoph Daum.
Spiel gegen Bayern München
Christoph Daum : „Der 1. FC Köln muss sich nicht in die Hose machen“

Der 21. Februar 2009. Der 1. FC Köln gewinnt in München 2:1. Ein Fußball-Wunder. Trainer damals: Christoph Daum (61). Ist so etwas wieder möglich? EXPRESS sprach mit dem Starcoach.

Fußball

Anzeige

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook