1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Jugend wird umstrukturiert : U-19-Coach geht zum Saisonende

Von
Manfred Schadt
Manfred Schadt
Foto: Herbert Bucco
Köln –  

Und wieder eine personelle Veränderung beim 1. FC Köln: Nach sieben Jahren wird U-19-Trainer Manfred Schadt (53) nach EXPRESS-Informationen in der kommenden Saison nicht mehr an der Linie der FC-Bubis stehen. Dies sollen ihm die Klub-Verantwortlichen bereits mitgeteilt haben.

Dabei ist die Mannschaft von Schadt derzeit auf einem sehr guten Weg. Die A-Jugend steht auf Platz zwei der U-19-Bundesligastaffel West. Auch im bundesweiten Pokal ist die Truppe noch vertreten: Im Viertelfinale geht es gegen RW Erfurt.

Schadts Abgang zum Saisonende soll finanzielle Gründe haben. Der Klub möchte sich im Jugendbereich umstrukturieren. Leiter Sport Frank Schaefer: „Wir befinden uns in Gesprächen und besprechen das vorerst intern.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Jörg Schmadtke ist mit der Sperre nicht einverstanden.
Schmadtke nicht einverstanden
Einspruch gegen Peszko-Sperre

Das schriftliche Urteil ist gefällt: Drei Spiele soll Slawomir Peszko im Pokal gesperrt werden. Aber der FC legte nun Einspruch ein.

Steffan will in seinem Film Szenen aus Flohes WM-Einsatz 1974 gegen die DDR und seine zwei Tore gegen Mexiko 1978 zeigen.
Regisseur braucht Hilfe
Flocke-Film auf der Zielgeraden

Seit einem halben Jahr arbeitet der Kölner Filmemacher Frank Steffan an seinem Werk. Er braucht nur noch eine Finanzspritze für WM-Ausschnitte und bundesweite Werbung.

Bitter: Marcel Risse fällt zwei Wochen aus.
Muskelfaserriss
Zwei Wochen Pause für FC-Profi Marcel Risse

Marcel Risse wir dem FC zwei Wochen fehlen! Die Untersuchung in der Mediapark-Klinik bestätigte am Abend das, was beim FC schon befürchtet wurde: Marcel Risse zog sich einen Muskelfaserriss zu.

Fußball
Anzeigen




Aktuelle Sportvideos
Alle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook