1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Gleich mitmachen: Fahren Sie mit auf dem Poldi-Wagen im Zoch!

So könnten Sie auch aussehen. Der Treue Husar Jörg Krämer präsentiert seine Unform.
So könnten Sie auch aussehen. Der Treue Husar Jörg Krämer präsentiert seine Unform.
Foto: Alexander Schwaiger
Köln –  

Janz Kölle is jeck op Poldi. Täglich schicken Leser dem EXPRESS neue Treuschwüre, damit er bleibt. Das Festkomitee stellt ihm sogar einen eigenen Fest-Wagen. Und jetzt wird’s richtig jeck:

Auch Sie können beim Zoch auf dem Poldi-Wagen mitfahren - und zwar in Uniform!

„Wir werden einen Platz, inklusive Einkleidung, Wurfmaterial und alles was dazu gehört zur Verfügung stellen“, verspricht Jörg Krämer, 2. Vorsitzender der KG Treuer Husar Blau-Gelb von 1925.

So wird Poldi auf dem Wagen zusehen sein. Und auch Sie können dabei sein.
So wird Poldi auf dem Wagen zusehen sein. Und auch Sie können dabei sein.

Und so funktioniert es: Laden Sie gleich hier unter www.express.de/poldi-wagen ein Foto von sich mit Pappnase hoch. Und verraten Sie uns, was Sie tun würden, damit Poldi in Köln bleibt.

Die Aktion läuft noch bis Donnerstag 18 Uhr. Eine Jury aus Lukas Podolski, den Treuen Husaren und dem EXPRESS sucht das schönste Foto und die originellste Idee aus.

Und wer sich mit seiner Unterschrift auf dem Poldi-Wagen verewigen will und den FC-Prinzen damit zum Bleiben auffordern möchte, kann dies am Donnerstag zwischen 14 und 17 Uhr im DuMont Carrè tun.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
FC-Niederlage in Wolfsburg
EXPRESS beweist: Wieder Elfer geklaut!

Bei der Partie in Wolfsburg kam es erneut zu einer Fehlentscheidung. Die Bilder von EXPRESS-Fotograf Eduard Bopp zeigen es eindeutig: Ujah ist zuerst am Ball, ehe Benaglio ihn mit den Hand voll im Gesicht trifft und umstößt.

Ein Helmes-Comeback würde Hoffnungen wecken.
Comeback möglich
FC-Star Patrick Helmes soll Tests absolvieren

Via EXPRESS hatte Patrick Helmes positive Signale gesendet. Nun git es Neuigkeiten vom verletzten Stürmer.

Adam Matuschyk musste 17 Minuten nach seiner Einwechslung den Platz wieder verlassen.
Einsatz in Wolfsburg
Adam Matuschyks dünne 17 Minuten

Adam Matuschyk muss in der Rückrunde richtig zulegen, in Wolfsburg musste er nur 17 Minuten nach seiner Einwechslung schon wieder raus. EXPRESS sprach mti Coach Stöger über den Wechsel.

Fußball

Anzeige

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook