1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Freude trotz Sauwetter: Vor Sandhausen: FC-Kapitän Brecko zurück!

Miso Brecko (l.) beobachtet einen Zweikampf zwischen Anthony Ujah und Yannick Gerhardt.
Miso Brecko (l.) beobachtet einen Zweikampf zwischen Anthony Ujah und Yannick Gerhardt.
 Foto: Eduard Bopp
KÖLN –  

Es regnete ununterbrochen. Der Platz war aufgeweicht und nach dem Training völlig zerpflückt. Trotz Sauwetters war die Freude jedoch groß: Kapitän Miso Brecko (29) trainierte am Donnerstag nach seiner Kapselverletzung wieder voll mit.

Und für Anthony Ujah wurde das Training zur Streichel-Einheit. Trainer Peter Stöger tätschelte den Stürmer, der bei der Auftaktpleite gegen Paderborn (0:1) nach 45 Minuten vom Feld musste, aufmunternd am Kopf.

Peter Stöger (r.) streichelt Anthony Ujah über den Kopf.
Peter Stöger (r.) streichelt Anthony Ujah über den Kopf.
 Foto: Eduard Bopp
Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Nach dem Spiel bedanken sich die FC-Spieler bei den mitgereisten Fans.
Erkenntnisse des Spieltags
FC-Niederlage in München - ein 1:4, das Mut macht

Beim Tabellenführer FC Bayern setzte es für den FC eine ziemlich deutliche 1:4-Klatsche. Warum sich der FC nach dem Spiel aber nicht übermäßig ärgern muss - wir haben die Erkenntnisse des Spiels zusammengefasst.

Die Wilde Horde ist die größte Ultra-Gruppierung unter den FC-Fans.
Ärger in der Fan-Szene
FC-Boss Spinner bleibt hart, aber gesprächsbereit

Ultras gegen Klub – spaltet dieser Konflikt die Fan-Szene des 1. FC Köln?

Shake-Hands: FC-Trainer Peter Stöger (l.) und Bayern-Coach Pep Guardiola vor dem Spiel.
Stimmen zum Spiel
Stöger: „Da steht nicht irgendeiner im Tor...“

Der FC war nah dran: Nach der frühen 2:0-Führung des FC Bayern kamen die Kölner nochmal ran.Welttorhüter Manuel Neuer legte mit seiner Leistung den Gundstein für den 4:1-Erfolg des Tabellenführers. Wir haben die Stimmen zum Spiel.

Fußball

Anzeige

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook