Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

EXPRESS-Umfrage: Vertrauen in FC-Neustart, kein Glaube an Aufstieg

Endlich wieder eine Einheit: Stanis Rothemden wollen sich für den Klub zerreißen.
Endlich wieder eine Einheit: Stanis Rothemden wollen sich für den Klub zerreißen.
 Foto: Eduard Bopp
Köln –  

Nur noch zwei Tage, dann kommen die Karten auf den Tisch: Am Sonntag startet der FC in die Zweitliga-Saison. „Wir sind eine junge Truppe und wir sind hungrig“, sagt Timo Horn, der als Eigengewächs und neuer Stammkeeper eins der Gesichter des neuen FC ist.

Und die Fans tragen den Umbruch mit, wie die große Umfrage bei FC-Anhängern unter treuen Usern von EXPRESS.DE ergab. 85,3 Prozent halten den Schnitt für richtig, 62,8 Prozent vertrauen in die Arbeit von Trainer Holger Stanislawski beim Neuanfang.

An den direkten Wiederaufstieg glauben die Anhänger aber nicht. Nur 22,1 Prozent halten einen direkten Wiederaufstieg für möglich, 47,9 Prozent sind dagegen der Überzeugung, dass das nicht sofort klappt. Über die Hälfte der Umfrage-Teilnehmer glaubt, dass der FC im Verfolgerfeld zwischen Platz vier und Platz 10 landet.

Der neue Vorstand bekommt für seine bisherige Arbeit eine gute Note (2,3), ihnen wird auch von 58 Prozent zugetraut, die finanziellen Probleme des Klubs in den Griff zu bekommen. Allerdings wollen sich viele Anhänger offenbar nicht selbst finanziell am neuen FC beteiligen: Nur 38,1 Prozent können sich das vorstellen.

Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Im Lindenstadion war Philipp Hosiner als Kind Balljunge, jetzt ist das Areal verwildert.
Kölns Neuzugang erzählt von seiner Jugend
Philipp Hosiners Fußball-Heimat wird zum Park

Heiß auf Hosiner! Der Neuzugang ist DAS Zugpferd im Trainingslager des 1. FC Köln. Denn Philipp Hosiner ist Burgenländer, und das Burgenland ist Gastgeber des FC.

Neuer FC-Stürmer hochmotiviert
Anthony Modeste: „Ich will 10 bis 15 Tore schießen“

Er ist einer der ganz dicken Transfer-Fische, die die FC-Bosse bisher an Land gezogen haben. Sturm-Kante Anthony Modeste! Der Stürmer legt die Latte für die kommende Saison alles andere als niedrig.

Auch im letzten Jahr fuhr FC-Vize Toni Schumacher (l.) beim CSD mit!
Zeichen für Toleranz
1. FC Köln wieder mit eigenem Wagen beim CSD

„Spürbar anders“ - so wirbt der 1. FC Köln seit geraumer Zeit für sich selbst. Diesem Motto will der FC auch bei der traditionellen Kölner Christopher-Street-Day-Parade Rechnung tragen.

Fußball

Anzeige

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Zur mobilen Ansicht wechseln