1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Entscheidende Phase: Flirt immer heißer! Poldi vor Wechsel zu Arsenal

Von
FC-Star Lukas Podolski am letzten Samstag beim Derby gegen Leverkusen.
FC-Star Lukas Podolski am letzten Samstag beim Derby gegen Leverkusen.
Foto: Bongarts/Getty Images
Köln –  

Der Poker um FC-Superstar Lukas Podolski (26): Er geht in die entscheidende Phase!

Der Prinz hat sich Bedenkzeit bis Sommer erbeten - doch Englands Top-Klub Arsenal London will nicht so lange warten...

Nach EXPRESS-Informationen hat Legenden-Coach Arsene Wenger den Transfer des 95-fachen deutschen Nationalspielers zur sofortigen Chefsache erklärt.

Perfekt - und das ist das Entscheidende - ist der Deal aber noch nicht. Denn Lukas hat noch nirgendwo unterschrieben.

Poldi soll das Argument für Oranje-Held Robin van Persie sein, um zu bleiben. Die Kriegskasse der Gunners ist zudem durch die Abgänge von Fabregas und Nasri gut gefüllt. "Das sind reine Spekulationen, ich sage dazu nichts", sagte Wenger dem EXPRESS noch beim Laureus-Award vor wenigen Wochen.

Dabei hatte er schon im Winter an Poldi gebaggert. Nun der nächste Vorstoß.

Aber wie ist der Stand?

Klar ist: Es gibt noch keine Entscheidung - wohl aber eine "Tendenz", wie es aus seinem Umfeld heißt. Trotz des Werbens von Ligarivale Schalke 04 tendiert Podolski zu einem Wechsel ins Ausland.

Diesen Schritt traut ihm unter anderem auch Bundestrainer Jogi Löw zu. Das FC-Idol ist enttäuscht über den Stillstand in seinem derzeit wie tot wirkenden Klub, die nach wie vor katastrophale Außendarstellung und kann sich angesichts der mangelnden sportlichen Perspektive den Wechsel an die Themse vorstellen!

Denn Arsenal ist in der Pole Position derzeit - neulich konnte sich Poldi die Briten-Metropole London schon einmal aus nächster Nähe ansehen. Poldi war schon im Dezember in London!

Für Brause-Gigant Pepsi posierte Poldi zum Start einer neuen weltweiten Kampagne an der Seite von Weltfußballer Lionel Messi und Arsenal-Star Andrej Arschawin. Ein Fingerzeig für seine Zukunft. Arsenal ist der Favorit - geht die FC-Entwicklung weiter abwärts, ist die offizielle Einigung mit dem Topklub nur noch Formsache.

 

Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Dominic Maroh hat sich, wie Daniel Halfar zurück in die Mannschaft von Trainer Peter Stöger gebissen.
Nach FC-Spiel
Dominik Maroh und Daniel Halfar machten Peter Stöger froh

Als er 30 Minuten vor Schluss in die Partie kam, nahm das FC-Spiel noch einmal Fahrt auf. Daniel „Düsentrieb“ Halfar durfte gegen Mainz 05 mal wieder ran und sprühte vor Spielfreude.

Die FC-Bank gegen Mainz: Nur Daniel Halfar (5.v.l.) durfte sich die dicke Trainingsjacke ausziehen und noch auf dem Platz mitmischen.
Nur Zuschauer gegen Mainz
Ersatzbank-Frust für die FC-Top-Einkäufe

Bis zur 85. Minute liefen sich die Ersatzspieler warm, dann gab ihnen der Fitness-Coach das Zeichen: Ihr könnt euch setzen. Somit saßen die Top-Einkäufe wieder nur auf der Bank.

Mario Engels bejubelt seinen Treffer zum 2:0 gegen den FC Heidenheim.
Ehemaliges FC-Talent
Mario Engels: Wie der Vater so der Sohn

Wer einen Fußballstar als Vater hat und selber kickt, hat es nicht leicht. Immer die Vergleiche. Die Messlatte liegt höher als bei den Mitspielern. Einer, der den Sprung zu den Profis dennoch geschafft hat, ist Mario Engels.

Fußball

Anzeige

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook