1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Den Meister besiegt: FC ist fit für Aue

Von
Komm’ in meine Arme! Stefan Maierhofer freut sich mit FC-Torschütze Daniel Royer.
Komm’ in meine Arme! Stefan Maierhofer freut sich mit FC-Torschütze Daniel Royer.
Foto: Eduard Bopp
Köln –  

Aue kann kommen! Nach dem 1:0-Testspielsieg gegen Double-Sieger Borussia Dortmund kann der FC mit ganz breiter Brust ins erste Punktspiel gegen die Elf aus dem Erzgebirge gehen.

„Das war gut fürs Selbstbewusstsein. Wir sind bereit“, sagte Daniel Royer, der einen tollen Konter, eingeleitet von Neu-Stürmer Stefan Maierhofer und vorbereitet von Thomas Bröker mit dem goldenen Treffer vollendet hatte (74.). „Gegen so eine Super-Truppe zu treffen und dann auch noch zu gewinnen - das gibt einem schon einen Schub. Wir peilen den Relegationsplatz an!“

Doch dann trat man wieder kräftig auf die Bremse. Trotz sechs Siegen in sechs Vorbereitungsspielen. „Das sind genau null Punkte und null Tore“, sagte Trainer Holger Stanislawski, der sich nicht in die Karten schauen ließ.

Denn das Rennen um die Stammplätze für die Partie am Samstag gegen Aue könnte offener nicht sein. Stani brachte zwei komplette Mannschaften, zunächst im 4-3-2-1- dann im 4-2-3-1-System, ließ eine Hälfte Goalgetter Anthony Ujah und die andere Neuzugang Stefan Maierhofer ran. Beide wussten zu überzeugen. Ujah mit herzhaftem Zweikampf-Einsatz und Kopfballstärke, Maierhofer mit seiner Beteiligung am Treffer.

Stanislawski: „Er fügt sich mehr und mehr ein, läuft aber noch ein bisschen viel hin und her. Das kostet Körner bei 100 Kilo Körpergewicht.“
Beinahe wäre der Sieg noch futsch gewesen, nachdem Jonas Hector in Mario Götze reinrutschte – aber Jakub Blaszczykowski verschoss den Strafstoß. Trainer Jürgen Klopp hatte aber trotzdem gute Laune, denn ihm gefällt es hier in Köln. „Als wir hier reinfuhren haben wir gedacht: Super Stadt, geiles Stadion – wir warten auf die Rückkehr."

Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Kazuki Nagasawa und Yuya Osako als Manga-Figuren.
FC-Pechvogel
Kazuki Nagasawa fällt gegen Hertha und Leverkusen aus

Der Japaner wurde von einer Virusinfektion heimgesucht. Somit muss der FC am Samstag auf ihn verzichten.

Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki
Gibt er Köln den Sieg-Segen?
Erzbischof Woelki am Samstag im Stadion

Rainer Maria Woelki (58) ist gebürtiger Kölner und glühender FC-Fan. Am Samstag schafft es der Kardinal nun endlich, erstmals seit seiner Einführung als Erzbischof von Köln ein Heimspiel seines Vereins zu besuchen. Der FC hofft nun auf himmlischen Beistand.

Zuhause läuft es für die Hertha, in der Fremde bieten sie meist Grusel-Fußball.
FC-Gegner auf dem Prüfstand
Wie gefährlich sind die Berliner Auswärtsloser für den 1. FC Köln?

Der Hauptstadt-Club kommt nach Müngersdorf. Und wie so oft, konnte die alte Dame aus Berlin die hohen Erwartungen bislang nicht umsetzten. Eine Chance für den FC? Der Gegner im Check.

Fußball
Anzeigen




Aktuelle Sportvideos
Alle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook