Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Deal endlich durch!: 1. FC Köln und die Stadt einigen sich auf neuen Pachtvertrag

Nach monatelangem Poker haben sich der FC und die Stadt endlich auf einen neuen Stadion-Deal geeinigt.
Nach monatelangem Poker haben sich der FC und die Stadt endlich auf einen neuen Stadion-Deal geeinigt.
 Foto: imago sportfotodienst
Köln –  

Bereits im Juli 2013 gab es in den monatelang hart geführten Poker um einen neuen Pachtvertrag zwischen dem 1. FC Köln und der Stadt den Durchbruch. Nun ist tatsächlich alles unter Dach und Fach.

„Wir sind uns grundsätzlich einig und müssen nur noch einige wenige Details klären“, sagte Sportstätten-Chef Hans Rütten dem EXPRESS.

Statt 3,4 Millionen € zahlt der FC zukünftig in Liga zwei 1,8 Millionen €. In der Bundesliga muss der FC je nach sportlichem Erfolg statt der ursprünglich 6,88 Millionen € bis zu acht Millionen € zahlen.

Der neue Vertrag läuft bis 2024 und ist stark leistungsbezogen.

Mehr Details zum Stadion-Deal lesen Sie Donnerstag im EXPRESS!

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
FC-Trainer Peter Stöger (l.) und Manager Jörg Schmadtke (r.) begrüßen Neuzugang Milos Jojic
Hier grüßt Stögers Allzweckwaffe
Neuzugang Milos Jojic beim 1. FC Köln vorgestellt

Seit Samstag ist es offiziell: Milos Jojic (23) wechselt von Borussia Dortmund zum 1. FC Köln. Der Mittelfeldspieler unterschrieb einen Vierjahresvertrag und soll dem FC rund drei Millionen Euro Ablöse gekostet haben.

Anthony Ujah feiert nach dem Spiel mit den FC-Fans.
Der Weg zum Klassenerhalt Teil 2
Tor-Festival in Hoffenheim, Klatsche im Derby

Bis zum Klassenerhalt war es ein weiter Weg für die Geißböcke! Wir werfen einen Blick zurück auf die FC-Saison 2014/2015! Im zweiten Teil der Reihe geht es um starke Auswärtsspiele und triste Heimauftritte.

Ein gutes Team: Die FC-Bosse Schmadtke und Schumacher.
FC-Bosse im Interview
Toni Schumacher und Jörg Schmadtke: „Wir waren beide Muttersöhnchen“

FC-Vize-Präsident Toni Schumacher (61) im EXPRESS-Gespräch mit Sportchef Jörg Schmadtke. Dabei muss es nicht immer nur um Fußball gehen.

Fußball

Anzeige

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Zur mobilen Ansicht wechseln