1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Blockade im Rücken: Daniel Halfar muss Training abbrechen

Unter Schmerzen verlässt Daniel Halfar den Trainingsplatz.
Unter Schmerzen verlässt Daniel Halfar den Trainingsplatz.
 Foto: Eduard Bopp
Köln –  

Schrecksekunde vorm Liga-Start!

Als die Kollegen noch auf dem Trainingsplatz Dienstagnachmittag ackerten, ging Daniel Halfar (26) mit schmerzverzerrtem Gesicht schon in Richtung der Kabinen. Der Mittelfeldspieler hielt sich den Rücken, wurde noch auf dem Feld von Physiotherapeut Klaus Maierstein eingerenkt. Auch in der Kabine wurde er noch einmal behandelt.

Dann die Entwarnung: Alles nur eine Vorsichtsmaßnahme. „Halfi“ plagte über eine Blockade, das Trainings-Aussetzen war aber nur eine Vorsichtsmaßnahme. Für den Liga-Start am Sonntag gegen Paderborn (13.30 Uhr) besteht keine Gefahr, erklärte der FC.

Halfar war aber nicht der einzige, der am Diestag auf die Zähne beißen musste. Beim kämpferischen Training, erwischte es auch Dominic Maroh (26) und Bard Finne (18). Maroh bekam einen Schlag auf den Fuß und Finne einen auf den Unterschenkel.

Das Bein des Norwegers wurde bandagiert. Sowohl Finne, als auch Maroh konnten die Einheit aber bis zum Ende durchziehen.   

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Kevin Wimmer im Clinch mit Dani Schahin.
Devise fürs Schicksalsspiel
1. FC Köln gegen Frankfurt: Reinhauen! Alles geben! Kampf annehmen!

Nach dem Pokal-Aus ist vor dem Schicksalsspiel: Gegen Eintracht Frankfurt steht am kommenden Sonntag im RheinEnergieStadion (15.30 Uhr) eine für die nächsten Wochen richtungsweisende Partie an.

Auch Timo Horn konnte den FC-Absturz der letzten Wochen nicht verhindern.
Blitz-Umfrage
Vor Frankfurt-Duell: Wie geht es beim FC weiter?

Sollten der FC auch das Heimspiel gegen Frankfurt verlieren, droht der Stöger-Elf der Sturz auf Platz 17! Doch wie konnte es soweit kommen? Wie geht es weiter? Hier bei der FC-Blitz-Umfrage mitmachen!

Seine Maßnahmen greifen derzeit nicht: Trainer Peter Stöger
Pokal-Auftritt macht Angst
Alarmstufe Rut-Wieß beim 1. FC Köln!

Köln Fassungslosigkeit. Wut. Enttäuschung. Angst: Die unnötige Pleite und ihre Folgen. Selbst Trainer Peter Stöger wäre „fast ausgerastet“, wie er hinterher gestand.

Fußball

Anzeige

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook