1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Blockade im Rücken: Daniel Halfar muss Training abbrechen

Unter Schmerzen verlässt Daniel Halfar den Trainingsplatz.
Unter Schmerzen verlässt Daniel Halfar den Trainingsplatz.
Foto: Eduard Bopp
Köln –  

Schrecksekunde vorm Liga-Start!

Als die Kollegen noch auf dem Trainingsplatz Dienstagnachmittag ackerten, ging Daniel Halfar (26) mit schmerzverzerrtem Gesicht schon in Richtung der Kabinen. Der Mittelfeldspieler hielt sich den Rücken, wurde noch auf dem Feld von Physiotherapeut Klaus Maierstein eingerenkt. Auch in der Kabine wurde er noch einmal behandelt.

Dann die Entwarnung: Alles nur eine Vorsichtsmaßnahme. „Halfi“ plagte über eine Blockade, das Trainings-Aussetzen war aber nur eine Vorsichtsmaßnahme. Für den Liga-Start am Sonntag gegen Paderborn (13.30 Uhr) besteht keine Gefahr, erklärte der FC.

Halfar war aber nicht der einzige, der am Diestag auf die Zähne beißen musste. Beim kämpferischen Training, erwischte es auch Dominic Maroh (26) und Bard Finne (18). Maroh bekam einen Schlag auf den Fuß und Finne einen auf den Unterschenkel.

Das Bein des Norwegers wurde bandagiert. Sowohl Finne, als auch Maroh konnten die Einheit aber bis zum Ende durchziehen.   

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Peter Stöger hofft auf Erfolgserlebnisse.
Kampf gegen die Tor-Flaute
FC-Trainer Stöger übt jetzt mehr Offensive

Erst zwei Treffer hat der FC in sechs Spielen erzielt, nur selten herrscht Torgefahr vor dem gegnerischen Kasten. In dieser Woche soll deshalb vermehrt die Offensive trainiert werden.

Simon Zoller hatte gegen die Bayern nur auf der Tribüne gesessen. Montag zeigte er bereits eine Reaktion.
FC-Stürmer spricht nach Zwangspause
Zollers Einsicht: „Ich muss mehr bringen, das weiß ich!“

Vor dem 0:2 gegen Bayern München flogen Simon Zoller und Yuya Osako aus dem FC-Kader. Am Montag durften die Neuzugänge wieder auf den Platz. Zoller wirkte locker, keineswegs verzweifelt.

Der Stammtisch mit Kölns Nachwuchs-Leiter Frank Schaefer und Ralf Friedrichs.
Gast beim EXPRESS-FC-Stammtisch
Frank Schaefer: Wir brauchen keinen Hurra-Fußball

Erst das 0:1 bei Hannover 96, dann das 0:2 im Heimspiel gegen den FC Bayern München. Doch Talk-Gast Frank Schaefer nahm die Defensiv-Taktik von Kölns Chef-Trainer Peter Stöger in Schutz.

Fußball
Anzeigen




Aktuelle Sportvideos
Alle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook