1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Ankunft im Trainingslager: Hier dürfen die FC-Profis vom Aufstieg träumen

Rezeptionistin Michi zeigt  die Betten, auf denen sich Stöger und Co. nach getaner Arbeit ausruhen.
Rezeptionistin Michi zeigt die Betten, auf denen sich Stöger und Co. nach getaner Arbeit ausruhen.
 Foto: Eduard Bopp
Windischgarsten –  

Gerade mal ein paar Wochen ist Peter Stöger nun am Geißbockheim tätig, da geht es schon wieder ab in die Heimat. Der 1. FC Köln hat am Montagabend sein Trainingslager im österreichischen Windischgarsten bezogen. Bis zum 10. Juli will der gebürtige Wiener dort seine Truppe für die kommende Saison formen.

Die Bedingungen dürften bestens sein. Die Wettervorhersage für Windischgarsten geht in dieser Woche relativ konstant von Höchsttemperaturen knapp unter 25 Grad aus. Nur Mittwoch und Donnerstag ist etwas Regen angesagt.

Christian sorgt in der Küche dafür, dass die Profis nicht hungern müssen.
Christian sorgt in der Küche dafür, dass die Profis nicht hungern müssen.
 Foto: Eduard Bopp

Und auch im Teamhotel „Dilly“, in dem der FC bereits im vergangenen Sommer unterkam, sollte es der Truppe an nichts fehlen. EXPRESS war schon vor dem FC-Tross da und inspizierte die Betten, in denen die FC-Kicker schon mal von den ganz großen Erfolgen im kommenden Jahr träumen können.

Zwei FC-Bubis fahren mit

Stögers schlanker Kader wird im Trainingslager von zwei Nachwuchsspielern verstärkt. Abwehrspieler Jannik Müller und Steffen Schäfer (beide 19) bekommen die Chance, sich zu beweisen.

Zwei Testspiele stehen in Österreich ebenfalls auf dem Programm. Am 6. Juli geht es gegen den SV Ried in Bad Wimsbach, am 9. Juli gegen den FK Jablonec in Pettenbach.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Macht es der FC wie in Hamburg? So jubelten die Kölner beim Rückrunden-Auftakt.
Die Mutmach-Fakten
11 Gründe, warum der 1. FC Köln beim FC Bayern was holen kann

Die Baller-Bayern gegen die kölschen Auswärts-Riesen. EXPRESS zeigt elf Mutmacher. Denn wie sang Katja Epstein einst: „Wunder gibt es immer wieder...“

Gewann 2009 in München: Trainer Christoph Daum.
Spiel gegen Bayern München
Christoph Daum : „Der 1. FC Köln muss sich nicht in die Hose machen“

Der 21. Februar 2009. Der 1. FC Köln gewinnt in München 2:1. Ein Fußball-Wunder. Trainer damals: Christoph Daum (61). Ist so etwas wieder möglich? EXPRESS sprach mit dem Starcoach.

Beim Heimspiel gegen Hannover zeigten viele FC-Fans, was sie von den Vorfällen beim Derby gegen Gladbach halten.
Nach Derby-Randale
Was machen die Fans des 1. FC Köln in München?

Beim Ausschluss der Ultra-Gruppe Boyz machte der Klub Nägel mit Köpfen. Nicht nur wurden lokale Stadionverbote erklärt und der Vereinsausschluss vorbereitet, auch die Auswärtsdauerkarten der gewaltbereiten Anhänger wurden gekündigt.

Fußball

Anzeige

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook