Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Ankunft im Trainingslager: Hier dürfen die FC-Profis vom Aufstieg träumen

Rezeptionistin Michi zeigt  die Betten, auf denen sich Stöger und Co. nach getaner Arbeit ausruhen.
Rezeptionistin Michi zeigt die Betten, auf denen sich Stöger und Co. nach getaner Arbeit ausruhen.
 Foto: Eduard Bopp
Windischgarsten –  

Gerade mal ein paar Wochen ist Peter Stöger nun am Geißbockheim tätig, da geht es schon wieder ab in die Heimat. Der 1. FC Köln hat am Montagabend sein Trainingslager im österreichischen Windischgarsten bezogen. Bis zum 10. Juli will der gebürtige Wiener dort seine Truppe für die kommende Saison formen.

Die Bedingungen dürften bestens sein. Die Wettervorhersage für Windischgarsten geht in dieser Woche relativ konstant von Höchsttemperaturen knapp unter 25 Grad aus. Nur Mittwoch und Donnerstag ist etwas Regen angesagt.

Christian sorgt in der Küche dafür, dass die Profis nicht hungern müssen.
Christian sorgt in der Küche dafür, dass die Profis nicht hungern müssen.
 Foto: Eduard Bopp

Und auch im Teamhotel „Dilly“, in dem der FC bereits im vergangenen Sommer unterkam, sollte es der Truppe an nichts fehlen. EXPRESS war schon vor dem FC-Tross da und inspizierte die Betten, in denen die FC-Kicker schon mal von den ganz großen Erfolgen im kommenden Jahr träumen können.

Zwei FC-Bubis fahren mit

Stögers schlanker Kader wird im Trainingslager von zwei Nachwuchsspielern verstärkt. Abwehrspieler Jannik Müller und Steffen Schäfer (beide 19) bekommen die Chance, sich zu beweisen.

Zwei Testspiele stehen in Österreich ebenfalls auf dem Programm. Am 6. Juli geht es gegen den SV Ried in Bad Wimsbach, am 9. Juli gegen den FK Jablonec in Pettenbach.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Jubel bei Risse, Peszko und Osako nach dem Ausgleichstreffer.
Die Einzelkritik
Top-Noten für die Japan-Rakete und Allround-Risse

Marcel Risse lieferte gegen den VfL Wolfsburg erneut eine starke Vorstellung ab. Wie EXPRESS ihn und die anderen Profis bewertet – klicken Sie sich hier durch die Einzelkritik.

Großer Jubel nach dem Treffer zum 2:2.
Remis gegen den Vize-Meister
Superjeil! 1. FC Köln krönt seine Super-Saison

Die 40 Punkte-Markte wurde zum Schluss noch geknackt. Der 1. FC Köln hat in diesem Jahr alle seine Ziele erreicht

Jörg Schmadtke (l.) und Alexander Wehrle: Sie führen den FC gemeinsam in die Zukunft.
Duo bleibt an Bord
FC verlängert mit Schmadtke und Wehrle

Sportchef Schmadtke (51) unterschrieb einen neuen Kontrakt bis 2020, Finanzchef Wehrle (40), der im Frühjahr noch vom VfB Stuttgart umworben worden war, bis 2021.

Fußball

Anzeige

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook