1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Abwechslung zum Fußball : Hier zeigt der Major Haut

Für den Designer Baradee aus Wien schmiss sich FC-Stürmer Stefan Maierhofer in Wien in Lack und Leder – und posierte mit einer sexy Blondine.
Für den Designer Baradee aus Wien schmiss sich FC-Stürmer Stefan Maierhofer in Wien in Lack und Leder – und posierte mit einer sexy Blondine.
Foto: Hammerschmid
Köln –  

Nanu? Wer posiert denn da in Fetisch-Pose?

Sie sehen richtig. Es ist FC-Stürmer Stefan Maierhofer. Die Frohnatur aus Österreich will auf dem Platz wieder Gummi geben. Passend dazu finden sich Fotos im Netz, die ihn als „Fetisch-Model“ in Lack und Leder zeigen.

„Das Foto-Shooting damals war spontan in Wien und hat sehr großen Spaß gemacht“, sagt der „Major“ dem EXPRESS mit einem Schmunzeln. „Ich habe einem Freund, der Designer ist, damit an einem freien Nachmittag einen Gefallen getan. Das war eine nette Abwechslung. Ich mache gern Fotos – auch neulich fürs »GeißbockEcho«.“

Doch noch lieber macht Maierhofer Tore. Ihn wurmt es selbst am meisten, dass er bislang nur ein einziges auf dem Konto hat. „Klar wird ein Stürmer an Toren gemessen. Aber ich probiere mich vor allem in den Dienst der Mannschaft zu stellen. Und das durch Defensivarbeit“, sagt er und kündigt fürs Aalen-Spiel an:

„Wir wollen zurück in die Erfolgsspur. Die Niederlage in Lautern war nicht der Knock-out. Ich glaube nach wie vor fest daran, dass wir Dritter werden. Wir wollen die Serie zu Hause weiterführen. Und wir können vorlegen – für Lautern wird es in Aue auch nicht gerade einfach.“

Was um den FC herum in Köln passiert, setzt den Neuzugang aus Salzburg in Erstaunen. „Natürlich bekomme ich die Euphorie in der Stadt mit. Überall wird man angesprochen. Am Wochenende war ich im REWE und einer sah mich traurig an: „Das war ja gar nix gestern.“ Ein anderer hat mir beim Friseur Mut gemacht“, erzählt der extrovertierte 2,02-Meter-Mann. Sonntag will er wieder Gummi geben...

Für den Designer Baradee aus Wien schmiss sich FC-Stürmer Stefan Maierhofer in Wien in Lack und Leder.
Für den Designer Baradee aus Wien schmiss sich FC-Stürmer Stefan Maierhofer in Wien in Lack und Leder.
Foto: Hammerschmid
Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Plan aufgegangen: Peter Stöger freut sich über die drei Punkte.
Erkentnisse des Spieltags
Drei Punkte - weil Peter Stöger alles richtig machte

Der FC kann also doch in Bremen gewinnen! Mit 1:0 sorgten die Kölner für den ersten Sieg an der Weser seit rund 19 Jahren. Die Erkenntnisse des Spiels haben wir noch einmal zusammengefasst.

Enttäuschte Bremer Fans versammelten sich nach dem Abpfiff vor dem Stadion. Folge: Der FC-Bus kam nicht weg.
Enttäuschte Werder-Fans
FC-Bus konnte erst um Mitternacht aus Bremen abfahren

Die siegreichen Kicker des 1. FC Köln mussten in Bremen nachsitzen. Weil enttäuschte Werder-Fans vor dem Stadion ausharrten, verzögerte sich die Abfahrt des FC-Busses.

Gute Stimmung beim Mannschaftskreis nach dem Schlusspfiff. Der nächste Dreier ist im Sack.
Die Einzelkritik
Note 1 für Ujah, starker Auftritt von Mavraj

Nur 67 Sekunden war Anthony Ujah auf dem Platz, da machte er das entscheidende Tor des Tages. Wie EXPRESS ihn und die anderen Spieler bewertet – hier geht's zur Einzelkritik.

Fußball
Anzeigen




Aktuelle Sportvideos
Alle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook