1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Abwechslung zum Fußball : Hier zeigt der Major Haut

Für den Designer Baradee aus Wien schmiss sich FC-Stürmer Stefan Maierhofer in Wien in Lack und Leder – und posierte mit einer sexy Blondine.
Für den Designer Baradee aus Wien schmiss sich FC-Stürmer Stefan Maierhofer in Wien in Lack und Leder – und posierte mit einer sexy Blondine.
Foto: Hammerschmid
Köln –  

Nanu? Wer posiert denn da in Fetisch-Pose?

Sie sehen richtig. Es ist FC-Stürmer Stefan Maierhofer. Die Frohnatur aus Österreich will auf dem Platz wieder Gummi geben. Passend dazu finden sich Fotos im Netz, die ihn als „Fetisch-Model“ in Lack und Leder zeigen.

„Das Foto-Shooting damals war spontan in Wien und hat sehr großen Spaß gemacht“, sagt der „Major“ dem EXPRESS mit einem Schmunzeln. „Ich habe einem Freund, der Designer ist, damit an einem freien Nachmittag einen Gefallen getan. Das war eine nette Abwechslung. Ich mache gern Fotos – auch neulich fürs »GeißbockEcho«.“

Doch noch lieber macht Maierhofer Tore. Ihn wurmt es selbst am meisten, dass er bislang nur ein einziges auf dem Konto hat. „Klar wird ein Stürmer an Toren gemessen. Aber ich probiere mich vor allem in den Dienst der Mannschaft zu stellen. Und das durch Defensivarbeit“, sagt er und kündigt fürs Aalen-Spiel an:

„Wir wollen zurück in die Erfolgsspur. Die Niederlage in Lautern war nicht der Knock-out. Ich glaube nach wie vor fest daran, dass wir Dritter werden. Wir wollen die Serie zu Hause weiterführen. Und wir können vorlegen – für Lautern wird es in Aue auch nicht gerade einfach.“

Was um den FC herum in Köln passiert, setzt den Neuzugang aus Salzburg in Erstaunen. „Natürlich bekomme ich die Euphorie in der Stadt mit. Überall wird man angesprochen. Am Wochenende war ich im REWE und einer sah mich traurig an: „Das war ja gar nix gestern.“ Ein anderer hat mir beim Friseur Mut gemacht“, erzählt der extrovertierte 2,02-Meter-Mann. Sonntag will er wieder Gummi geben...

Für den Designer Baradee aus Wien schmiss sich FC-Stürmer Stefan Maierhofer in Wien in Lack und Leder.
Für den Designer Baradee aus Wien schmiss sich FC-Stürmer Stefan Maierhofer in Wien in Lack und Leder.
Foto: Hammerschmid
Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Früher Jubel! Nach 11 Minuten freuen sich die FC-Stars über das 1:0.
Jetzt Noten geben!
Pleite in Wolfsburg: Welcher FC-Kicker hat Sie überzeugt?

Schade! Nach einer tollen kämpferischen Leistung muss der FC doch noch ohne Punkte nach Hause fahren. Beim Tabellenzweiten VfL Wolfsburg setzte es nach 1:0-Führung eine bittere 1:2-Niederlage. Hier können die FC-Kicker benoten!

Das war’s: Naldo kann fast ungehindert köpfen, Timo Horn hat keine Chance, an den Ball zu kommen.
Toller Kampf nicht belohnt
Naldo trifft den FC ins Weihnachts-Herz

Peter Stöger steht am Ende nur noch. Geht noch was? Nein, nichts geht mehr. Anthony Ujah stößt mit Diego Benaglio zusammen, doch der Ball will nicht mehr ins Tor. Dann ist Abpfiff. Der FC verliert 1:2 in Wolfsburg.

Nach dem Pokal-Aus flossen bei den Kölnerinnen die Tränen.
DFB-Pokal
0:3! 1. FC Köln fliegt gegen Turbine Potsdam raus

Ganz bitter lief es für das Frauen-Team des 1. FC Köln: Bundesligist Turbine Potsdam ist in das Halbfinale des DFB-Pokals eingezogen.

Fußball

Anzeige

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook