1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Ab zum Gipfel: Stadionname: Deal mit Rheinenergie vor Unterschrift

Das RheinEnergie Stadion soll auch weiterhin so heißen.
Das RheinEnergie Stadion soll auch weiterhin so heißen.
Foto: Kölner Sporstätten
Köln –  

Beim Vertrag über die Stadionpacht wurde mit den Kölner Sportstädten eine Einigung erzielt, auch der Biervertrag wurde für drei Jahre verlängert (EXPRESS berichtete exklusiv).

Nun steht der nächste dicke Deal unmittelbar vor der Unterschrift: Am Donnerstag treffen sich Vertreter des 1. FC Köln, angeführt von Geschäftsführer Alexander Wehrle, um mit der RheinEnergie über eine Verlängerung des Vertrags über die Namensrechte am Stadion zu verhandeln.

EXPRESS erfuhr: Grundsätzlich ist man sich über die Marschroute einig. Der FC und RheinEnergie wollen den Kontrakt um fünf Jahre verlängern, FC-Präsident Werner Spinner und RheinEnergie-Chef Dieter Steinkamp trafen sich am Montag beim EXPRESS-Empfang und signalisierten Einigkeit.

Nur Finanz-Chef Wehrle bremst noch ein wenig: „Noch gibt es einige Punkte, die wir klären müssen. Gerade finanziell haben wir schon unsere Vorstellungen.“ Er geht noch nicht von einer Unterschrift aus.

Bislang kassiert der FC 2,1 Millionen Euro, in der Bundesliga will der Klub aber dem Vernehmen nach knapp drei Millionen Euro kassieren. Zumal ja auch die Sportstätten an den Einnahmen bei den Namensrechten künftig partizipieren wollen.

Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Die FC-Bank gegen Mainz: Nur Daniel Halfar (5.v.l.) durfte sich die dicke Trainingsjacke ausziehen und noch auf dem Platz mitmischen.
Nur Zuschauer gegen Mainz
Ersatzbank-Frust für die FC-Top-Einkäufe

Bis zur 85. Minute liefen sich die Ersatzspieler warm, dann gab ihnen der Fitness-Coach das Zeichen: Ihr könnt euch setzen. Somit saßen die Top-Einkäufe wieder nur auf der Bank.

Mario Engels bejubelt seinen Treffer zum 2:0 gegen den FC Heidenheim.
Ehemaliges FC-Talent
Mario Engels: Wie der Vater so der Sohn

Wer einen Fußballstar als Vater hat und selber kickt, hat es nicht leicht. Immer die Vergleiche. Die Messlatte liegt höher als bei den Mitspielern. Einer, der den Sprung zu den Profis dennoch geschafft hat, ist Mario Engels.

Gänsehaut pur! Die FC-Kicker lauschen nach dem Abpfiff dem Gesang der Fans.
Erkenntnisse des Spieltags
Starkes Halfar-Comeback, grandiose Fans und am Ende ein Punkt mehr

0:0 gegen Mainz! Das letzte Heimspiel der Saison hätte sich so mancher FC-Fan wohl lieber gespart. Wer sich auf ein gutes Bundesligaspiel gefreut hat, wurde bitter enttäuscht. Wir haben die Erkenntnisse des Spiels gesammelt.

Fußball

Anzeige

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook