1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Ab zum Gipfel: Stadionname: Deal mit Rheinenergie vor Unterschrift

Das RheinEnergie Stadion soll auch weiterhin so heißen.
Das RheinEnergie Stadion soll auch weiterhin so heißen.
Foto: Kölner Sporstätten
Köln –  

Beim Vertrag über die Stadionpacht wurde mit den Kölner Sportstädten eine Einigung erzielt, auch der Biervertrag wurde für drei Jahre verlängert (EXPRESS berichtete exklusiv).

Nun steht der nächste dicke Deal unmittelbar vor der Unterschrift: Am Donnerstag treffen sich Vertreter des 1. FC Köln, angeführt von Geschäftsführer Alexander Wehrle, um mit der RheinEnergie über eine Verlängerung des Vertrags über die Namensrechte am Stadion zu verhandeln.

EXPRESS erfuhr: Grundsätzlich ist man sich über die Marschroute einig. Der FC und RheinEnergie wollen den Kontrakt um fünf Jahre verlängern, FC-Präsident Werner Spinner und RheinEnergie-Chef Dieter Steinkamp trafen sich am Montag beim EXPRESS-Empfang und signalisierten Einigkeit.

Nur Finanz-Chef Wehrle bremst noch ein wenig: „Noch gibt es einige Punkte, die wir klären müssen. Gerade finanziell haben wir schon unsere Vorstellungen.“ Er geht noch nicht von einer Unterschrift aus.

Bislang kassiert der FC 2,1 Millionen Euro, in der Bundesliga will der Klub aber dem Vernehmen nach knapp drei Millionen Euro kassieren. Zumal ja auch die Sportstätten an den Einnahmen bei den Namensrechten künftig partizipieren wollen.

Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Gemeinsam stark: Anthony Ujah umarmt Simon Zoller.
Vom Edel-Joker zum Matchwinner
Anthony Ujah erklärt seine Blitz-Leistung

Mit modischer Kappe, Lederjacke und einem breiten Lächeln schlenderte Anthony Ujah am Samstag Nachmittag über das Geißbockheim-Gelände, besuchte später eine Kunst-Ausstellung in Frechen. EXPRESS sprach mit dem Siegtor-Schützen.

Ujah mit seinen Kumpels beim Fußball-Gucken.
Mit Kumpels
Hier guckt Matchwinner Ujah den Clasico an den Kölner Ringen

Freitag schoss Kölns Stürmer Anthony Ujah das entscheidende Tor gegen Bremen. Samstagabend guckte er mit seinen Kumpels den Clasico an den Kölner Ringen.

Plan aufgegangen: Peter Stöger freut sich über die drei Punkte.
Erkentnisse des Spieltags
Drei Punkte - weil Peter Stöger alles richtig machte

Der FC kann also doch in Bremen gewinnen! Mit 1:0 sorgten die Kölner für den ersten Sieg an der Weser seit rund 19 Jahren. Die Erkenntnisse des Spiels haben wir noch einmal zusammengefasst.

Fußball
Anzeigen




Aktuelle Sportvideos
Alle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook