Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Ab aufs Fahrrad: Wenn Bröker mit Clemens abzieht...

Und jetzt bergauf: Thomas Bröker hat mit Christian Clemens ein „Anhängsel“.
Und jetzt bergauf: Thomas Bröker hat mit Christian Clemens ein „Anhängsel“.
 Foto: Eduard Bopp
Windischgarsten –  

Nicht nur in Köln, auch in Windischgarsten heißt es für die FC-Profis nach Testspielen: ab aufs Fahrrad. Holger Stanislawski kultiviert das Regenerationstraining auf dem Drahtesel, und in der malerischen Alpenkulisse macht es natürlich doppelt Spaß.

Und jetzt bergauf: Thomas Bröker hat mit Christian Clemens ein „Anhängsel“. Radeln am Fuße der Berge: Der FC-Tross macht einen Trainingsausflug.
Und jetzt bergauf: Thomas Bröker hat mit Christian Clemens ein „Anhängsel“. Radeln am Fuße der Berge: Der FC-Tross macht einen Trainingsausflug.
 Foto: Eduard Bopp

Christian Clemens hatte dabei am Dienstag den Schalk im Nacken, ließ sich zunächst als Sozius von Thomas Bröker kutschieren – stieg aber dann doch aufs eigene Mountain Bike um. Eine gute Stunde radelten die beim 2:0 gegen Dukla Prag eingesetzten Spieler, der Rest trainierte auf dem Platz.

Nach dem Mittagessen gab es dann den ersten freien Nachmittag in Österreich. Einige vertrieben sich die Zeit im und um den Ort, andere blieben gleich zum relaxen im Hotel – wo alle spätestens um 22.30 Uhr wieder einzutreffen hatten.

Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
Osako holt sich die Glückwünsche zu seinem Treffer ab.
2:2 gegen Wolfsburg
FC knackt die 40-Punkte-Marke

Der 1. FC Köln hat's gepackt! Mit einem 2:2-Remis gegen den VfL Wolfsburg machte die Truppe von Peter Stöger vor heimischer Kulisse die 40 Punkte voll.

Der Abschied schmerzt. Bei Ujah fließen nach dem Spiel Tränen.
Pfiffe im letzten Spiel
Anthony Ujah: Bitterer Tränen-Abschied vom FC

Kevin Wimmer und Anthony Ujah, Beide sind Aufstiegs-Helden und trugen in dieser Saison ganz entscheidend zum Klassenerhakt bei. Doch nur einer durfte sich beim Abschied am Samstag feiern lassen.

Heute werden die zuletzt leeren Blöcke wieder voll sein.
„Verfehlungen seitens der Vereinsführung“
Boykott im RheinEnergieStadion! FC-Ultras wollen nicht rein

Endlich wieder volle Hütte im RheinEnergieStadion! Nach drei Heimspielen mit Teilausschluss, ist die Südkurve heute wieder voll besetzt. Die treuen Fans dürfen wieder in die Stehränge – doch nicht alle wollen zurück.

Fußball

Anzeige

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook