l

1. FC Köln
Spielberichte, Transfers, Hintergründe - alle wichtigen Nachrichten zum 1. FC Köln.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

„Für den Verein, gegen Gewalt“: FC und EXPRESS unterstützen Fan-Aktion

Von
„Hier unser Beitrag zu der tollen Aktion“, schreiben Thomas, Christian & Christoph. „Damit die Chemie stimmt! Mat et jot und noch eine schöne Restwoche!“
„Hier unser Beitrag zu der tollen Aktion“, schreiben Thomas, Christian & Christoph. „Damit die Chemie stimmt! Mat et jot und noch eine schöne Restwoche!“
Köln –  

Alle an einem Strang – für den Verein, gegen die Gewalt! Der 1. FC Köln und EXPRESS unterstützen die Facebook-Gruppe „1. FC Köln - Für den Verein, gegen Gewalt“ und zeigen den aggressiven Chaoten im Umfeld des Fußballs die Rote Karte.

In der Facebook-Gruppe wurden am Mittwoch drei Logo-Vorschläge für die Gestaltung einer Karte zur Abstimmung gestellt. Am Donnerstagmittag um 12 Uhr stand das Ergebnis fest.

So sieht die Aktionskarte aus. Unten runterladen und mitmachen!
So sieht die Aktionskarte aus. Unten runterladen und mitmachen!
Foto: Facebook-Gruppe „1. FC Köln - Für den Verein, gegen Gewalt“

Es gewann eine Karte im diagonal geteilten Design, die das Motto der Aktion wohl am besten darstellt: Auf der rechten Seite zeigt ein roter Daumen auf weißem Untergrund nach oben, daneben steht „Für den Verein.“.

Auf der linken Seite zeigt ein weißer Daumen auf rotem Untergrund nach unten, dazu die klare Botschaft „Gegen Gewalt.“. Verbunden werden die beiden Statements mit einem Vers aus der FC-Hymne „Zesamme sin mer stark!“

Einige FC-Fans handelten sofort, luden sich die Karte auf der Facebook-Seite herunter und schickten uns ein Foto, um der Gewalt die Rote Karte zu zeigen.

Wer mitmachen will, so einfach geht's: Karte herunterladen, Foto machen und eine Mail mit einem kurzen Statement an community@express.de.

Hier gibt es die Karte als Download!

Downloads
Weitere Meldungen aus dem Bereich 1. FC Köln
FC-Keeper Timo Horn wahrt auch im dritten Saisonspiel seine weiße Weste.
Bundesliga-Kommentar
Gladbach, Bayern, BVB: Ein Abschlachten wird’s nicht mehr geben

Fünf Punkte auf dem Konto und noch immer kein Gegentor kassiert. Trotz gutem Start fragt man sich: Wo steht der FC denn nun?

Hinten Rekord geschafft. Vorn zu harmlos. Für Peter Stöger und seine Kollegen war es schwer das Remis einzuordnen.
Die Nuller-Diskussion
FC: Hinten Rekord geschafft - vorn zu harmlos

Null zu null in Paderborn. Ein Schritt nach vorn oder zwei Punkte zu wenig? Klar ist nach der drögen Torlos-Partie bei Mitaufsteiger Paderborn: Man ist angekommen, aber ein Superstart war es auch nicht.

Kevin Vogt liegt am Boden und hält sich das Gesicht. Teamarzt Dr. Paul Klein kümmert sich um den Verletzten.
Verletzung in Paderborn
Die Sehne! Vogt gibt Entwarnung

Kevin Vogt machte beim Mitaufsteiger in Ostwestfalen ein ganz starkes Spiel. Doch in der Schlussphase der Schock: Vogt blieb nach einem Zweikampf liegen und musste dann sogar raus. Nun gab es Entwarnung.

Fußball
Anzeigen




Aktuelle Sportvideos
Alle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook