Eishockey
Aktuelle Nachrichten aus der DEL

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Olympia in weiter Ferne: Peinliche 1:8-Klatsche gegen Tschechien

Trainer Jakob Kölliker ist fassungslos. Auch Christoph Ullmann schaut bedröppelt.
Trainer Jakob Kölliker ist fassungslos. Auch Christoph Ullmann schaut bedröppelt.
Foto: dpa
Stockholm –  

Kein Aufbäumen, kein Olympia-Ticket: Mit der zweiten peinlichen Klatsche innerhalb von 44 Stunden hat das deutsche Eishockey-Nationalteam bei der WM auch die direkte Olympia-Qualifikation verspielt.

Zwei Tage nach dem 4:12-Debakel gegen Norwegen verabschiedete sich die sichtlich mitgenommene Mannschaft von Bundestrainer Jakob Kölliker mit einem 1:8 gegen Tschechien aus dem Turnier und hat damit das letzte Direkt-Ticket für die Winterspiele 2014 in Sotschi vergeigt. Jetzt muss die DEB-Auwahl ihr Olympia-Startrecht bei einem mühsamen Qualifikationsturnier im Februar nächsten Jahres erkämpfen.

„Wir haben alles versucht und uns nicht aufgegeben“, sagte Kölliker. Seine Spieler aber wurden wesentlich deutlicher. „Nach so einem Spiel wie gegen Norwegen steckt man tief in der Scheiße. Da ist es schwer, wieder rauszukommen“, so Alexander Barta, während Kapitän Marcel Goc feststellte: „Wir sind den Tschechen nur hinterhergelaufen. Das ist enttäuschend.“

Für Kölliker war dieses erneute Debakel vermutlich das letzte Spiel als deutscher Bundestrainer.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Eishockey
John Laliberte  rammt Chris Minard den Schläger dahin, wo es weh tut.
Serie wieder ausgeglichen
Autsch! Haie, jetzt braucht ihr Eier

Vier Schlachten geschlagen. 240 Minuten gekämpft. Und jetzt geht alles wieder bei null los. Die Haie verlieren 1:4 in Ingolstadt.

Das geht’s zur Sache: Bei der wilden Keilerei geht Linienrichter André Schrader zu Boden.
Köln gegen Ingolstadt
Keilerei! Linienrichter geht unter

Nach einer Viertelstunde ging es bei der Partie am Ostermontag zum ersten Mal richtig rund. Der Buhmann der Fans: Travis Turnbull.

Ingolstadts Hahn (r.) stocherte den Puck hinter Danny aus den Birken in die Kiste und drehte jubelnd ab.
1:4 gegen Ingolstadt
Ei, ei, ei! Da lag der Puck im Haie-Netz

Im dritten Finale um die deutsche Meisterschaft verliert der KEC gegen die Panther aus Ingolstadt mit 1:4. Statt Matchpuck gibt es damit am Dienstag eine Zitterpartie im bayrischen Hexenkessel.

Eishockey
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle Eishockey-Videos
Alle Videos