Eishockey
Aktuelle Nachrichten aus der DEL

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Olympia in weiter Ferne: Peinliche 1:8-Klatsche gegen Tschechien

Trainer Jakob Kölliker ist fassungslos. Auch Christoph Ullmann schaut bedröppelt.
Trainer Jakob Kölliker ist fassungslos. Auch Christoph Ullmann schaut bedröppelt.
Foto: dpa
Stockholm –  

Kein Aufbäumen, kein Olympia-Ticket: Mit der zweiten peinlichen Klatsche innerhalb von 44 Stunden hat das deutsche Eishockey-Nationalteam bei der WM auch die direkte Olympia-Qualifikation verspielt.

Zwei Tage nach dem 4:12-Debakel gegen Norwegen verabschiedete sich die sichtlich mitgenommene Mannschaft von Bundestrainer Jakob Kölliker mit einem 1:8 gegen Tschechien aus dem Turnier und hat damit das letzte Direkt-Ticket für die Winterspiele 2014 in Sotschi vergeigt. Jetzt muss die DEB-Auwahl ihr Olympia-Startrecht bei einem mühsamen Qualifikationsturnier im Februar nächsten Jahres erkämpfen.

„Wir haben alles versucht und uns nicht aufgegeben“, sagte Kölliker. Seine Spieler aber wurden wesentlich deutlicher. „Nach so einem Spiel wie gegen Norwegen steckt man tief in der Scheiße. Da ist es schwer, wieder rauszukommen“, so Alexander Barta, während Kapitän Marcel Goc feststellte: „Wir sind den Tschechen nur hinterhergelaufen. Das ist enttäuschend.“

Für Kölliker war dieses erneute Debakel vermutlich das letzte Spiel als deutscher Bundestrainer.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Eishockey
Großer Jubel bei den Haien! Nur noch zwei Siege fehlen den Kölnern bis zur Meisterschaft.
3:1-Erfolg in Ingolstadt
Haie auf Titel-Kurs nach zweitem Sieg

Die Kölner Haie sind auf dem besten Weg zu ihrem neunten deutschen Meistertitel. Das Team gewann auch das zweite Play-off-Finale gegen Ingolstadt.

Die Ingolstädter wollen dem Puck nicht mehr nur hinterherschauen.
Hexenkessel Ingolstadt
KEC-Finale Nr. 2: Jetzt knallt's im Panther-Käfig

Hexenkessel Ingolstadt: Greilinger kündigt Härte an, während Sundblad Stimmung gegen Schiris macht.

Nach dem Unfall ging Riefers wieder zurück aufs Eis.
18 Stiche ohne Betäubung
Fans feiern "Schlitzohr" Riefers

Der Stürmer wurde vom Puck am Ohr getroffen, wurde ohne Betäubung genäht und spielte dennoch weiter. Die Fans feiern ihn.

Eishockey
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle Eishockey-Videos
Alle Videos