Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Eishockey
Aktuelle Nachrichten aus der DEL

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Olympia in weiter Ferne: Peinliche 1:8-Klatsche gegen Tschechien

Trainer Jakob Kölliker ist fassungslos. Auch Christoph Ullmann schaut bedröppelt.
Trainer Jakob Kölliker ist fassungslos. Auch Christoph Ullmann schaut bedröppelt.
 Foto: dpa
Stockholm –  

Kein Aufbäumen, kein Olympia-Ticket: Mit der zweiten peinlichen Klatsche innerhalb von 44 Stunden hat das deutsche Eishockey-Nationalteam bei der WM auch die direkte Olympia-Qualifikation verspielt.

Zwei Tage nach dem 4:12-Debakel gegen Norwegen verabschiedete sich die sichtlich mitgenommene Mannschaft von Bundestrainer Jakob Kölliker mit einem 1:8 gegen Tschechien aus dem Turnier und hat damit das letzte Direkt-Ticket für die Winterspiele 2014 in Sotschi vergeigt. Jetzt muss die DEB-Auwahl ihr Olympia-Startrecht bei einem mühsamen Qualifikationsturnier im Februar nächsten Jahres erkämpfen.

„Wir haben alles versucht und uns nicht aufgegeben“, sagte Kölliker. Seine Spieler aber wurden wesentlich deutlicher. „Nach so einem Spiel wie gegen Norwegen steckt man tief in der Scheiße. Da ist es schwer, wieder rauszukommen“, so Alexander Barta, während Kapitän Marcel Goc feststellte: „Wir sind den Tschechen nur hinterhergelaufen. Das ist enttäuschend.“

Für Kölliker war dieses erneute Debakel vermutlich das letzte Spiel als deutscher Bundestrainer.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Eishockey
Hannibal Weitzmann spielt ab der kommenden Saison für die Haie.
Vierter Torwart im Kader
Kölner Haie verpflichten Hannibal Weitzmann

Neuzugang beim KEC: Die Kölner Haie haben Nachwuchs-Torwart Hannibal Weitzmann als Profi für die kommende Saison in der DEL unter Vertrag genommen.

Alexander Sulzer und Co. starten die Saison offiziell am 20. Juli.
Start im September
Das ist der Sommer-Fahrplan der Haie

Die Saison beginnt erst am 11. September, doch die Spieler der Kölner Haie ackern schon wieder im Kraftraum. Doch bis zum offiziellen Trainingsstart ist es noch eine Weile hin.

Joonas Rönnberg stand unter anderem bei den Espoo Blues auf dem Eis.
Ein Finne für die Abwehr
Düsseldorfer EG holt Verteidiger Joonas Rönnberg

Die Einkaufstour bei der Düsseldorfer EG geht weiter! Nach Max Kammerer, Leon Niederberger und Ex-Hai Eduard Lewandowski hat die DEG einen weiteren Spieler an den Rhein geholt.

Eishockey

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle Videos