Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
  • auf Facebook
  • auf Twitter

Zehenlesen Wir schauen vom Fuß direkt in ihr Herz

Na, was haben wir denn da? Monika Sundermann (links) und Brigitte Menting untersuchen die Füße der Reporterin.

Na, was haben wir denn da? Monika Sundermann (links) und Brigitte Menting untersuchen die Füße der Reporterin.

Foto:

Uwe Schaffmeister Lizenz

Erkrath -

Füße sind Verräter. Zumindest in den Händen von Brigitte Menting (61) und Monika Sundermann (52). Die beiden sind zwei von nur 46 „Fußlesern“ Deutschlands. Was dahinter steckt, erfuhr EXPRESS beim Besuch im Gesundheitszentrum des SC Unterbach.

Der Gedanke, dass ein so unbeachteter Körperteil wie der Fuß etwas über die Persönlichkeit aussagen soll, erscheint den meisten Menschen vermutlich erstmal abwegig: „Mit Ihren Füßen ist das aber wie mit Ihren beiden Gehirnhälften“, erklärt Monika Sundermann, nachdem ich die Praxis betreten habe.

„Ihr linker Fuß steht für Ihre emotionale Seite, während der rechte der vernunftbetonte, geistig gesteuerte ist. An Ihren Zehen können wir sogar etwas über Ihr Herz ablesen“.

Nun bittet Frau Menting mich, meine Schuhe und Socken auszuziehen. Eingehend untersuchen die beiden Damen jetzt meine bloßen Füße. Sie prüfen jedes Detail und halten währenddessen immer wieder inne, um mir ihre Entdeckungen zu erklären.

Zeit, die ihre Klienten zu schätzen wissen: „Erst vor zwei Wochen vertraute mir eine Frau bei der Zehanalyse an, dass sie bisher nirgendwo so offen über sich habe sprechen können.“, erzählt Menting.

Dann lächelt sie und streicht mir mit der Hand über meine zweite Zehe: „Sie hatte hier eine große Stauchung. Das ist der Wunsch- und Verlangenszeh. Als wir da den Druck runternahmen, konnte sie sich besser mitteilen.“

So wie bei einer Psycho-Therapie? „Nein, nicht ganz. Wir ersetzen weder Ärzte noch Therapeuten“, bekräftigt Monika Sundermann. „Stellen Sie sich einfach vor, dass wir Ihnen eine Gebrauchsanweisung an die Hand geben, um besser mit sich umzugehen und innere Konflikte zu lösen.“

Ein interessanter Vergleich, denke ich, als mir Brigitte Menting Socken und Schuhe wieder über die Füße zieht, die mir nach der Analyse nicht mehr wie Fremdkörper erscheinen.