Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Verrücktes Gefährt: Polizei stoppt gestapelten Lkw-Transport

So war der Transporter in Krefeld unterwegs, Polizisten stoppten das Gefährt.
So war der Transporter in Krefeld unterwegs, Polizisten stoppten das Gefährt.
 Foto: Polizei
Krefeld –  

Laster auf Laster auf Laster... Sie sehen aus wie gestapelte Spielzeugwagen – doch dieses ungewöhnliche Gefährt stoppte die Polizei jetzt in Krefeld.

Ein belgischer Autotransporter mit Anhänger war auf der Straße Bruchfeld unterwegs, er hatte zwei Lkw und einen Mercedes geladen.

Über - und ineinander gestapelt, laut Polizei nach dem „Matroschka“-Prinzip: „Was üblicherweise mit bunten und ineinander gestapelten Holzpüppchen gemacht wird, müsste eigentlich auch in der Blechvariante bei einem Lkw-Transport funktionieren. So oder ähnlich hatte wohl der 47jährige Kraftfahrer aus Sobotka (Polen) gedacht“, schreibt die Polizei.

Offenbar wollte der Mann sogar noch einen weiteren Lkw transportieren – wie er das anstellen wollte, blieb leider unklar. Die Polizei stoppten den Transporter allerdings am Donnerstagnachmittag: Die Ladungssicherung entsprach nicht den straßenverkehrsrechtlichen Vorschriften, die Weiterfahrt wurde verboten.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Mit diesem Phantombild sucht die Polizei nach dem unbekannten Mann.
Düsseldorf-Oberbilk
Wer kennt den Mann? Joggerin sexuell belästigt und bewusstlos geprügelt

Schock-Angriff auf eine Joggerin in Oberbilk: Ein Mann belästigte sie sexuell und schlug sie dann mit der Faust bewusstlos. Erst dann ließ der Mann von ihr ab.

Bis zu 80 Flüchtlinge teilen sich ein Zelt. (Symbolfoto)
Grünes Licht für Zeltlager
Anlage an der Rather Straße bezugsfertig: Flüchtlinge ziehen nächste Woche um

In der nächsten Woche kann eine neue Zeltanlage an der Rather Straße für Flüchtlinge geöffnet werden. Auf dem ehemaligen Gelände des Schlachthofes ist Platz für 300 Personen.

Polizeipräsident Norbert Wesseler in der Redaktion.
Polizeipräsident im Düsseldorf-Gespräch
Norbert Wesseler: „Düsseldorf ist für Profi-Einbrecher hoch attraktiv“

Im ersten Teil des großen Interviews spricht der Chef des Präsidiums über Einbruchsdelikte, Rocker, Salafisten, und was die Polizei dagegen tut.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook

Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
Aktuelle Videos
Fortuna-News
Zur mobilen Ansicht wechseln