Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Verdächtige geschnappt: Mordfall Hasan: Frau festgenommen!

Hasan H. wurde am Mittwoch brutal ermordet
Hasan H. wurde am Mittwoch brutal ermordet
 Foto: privat
Düsseldorf –  

Durchbruch der „Mordkommission Hiddensee“: Nach dem brutalen Mord an Hasan H. am vergangenen Mittwoch konnte die Polizei am Montag eine Verdächtige festnehmen - nach EXPRESS-Informationen stammt sie aus dem Drogen-Millieu.

Die Polizei teilte am Dienstagmorgen mit, dass die Festgenommene als dringend tatverdächtig gilt - ob sie die Frau ist, die Zeugen unmittelbar vor der Tat mit dem späteren Opfer gesehen wurde, ist noch unklar.

Kripo-Beamte verlassen nach der Spurensicherung die Wohnung des Getöteten.
Kripo-Beamte verlassen nach der Spurensicherung die Wohnung des Getöteten.
 Foto: Soibel

Am Nachmittag wollen die Beamten erste Details zur Festnahme bekanntgeben.

Hasan H. war am vergangenen Mittwoch tot aufgefunden worden, seine Wohnung war voller Blut. Außerdem wurde der 71-Jährige beklaut. Eine mutmaßliche Tatwaffe wurde sichergestellt - ob sie letztlich zur Verdächtigen führt, wird die Polizei demnächst verraten.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Der Porsche-Motor im Heck geriet in Brand.
Glück im Unglück
Mettmann: Roter Porsche 911 Carrera in Flammen

Ein 21-Jähriger aus Mettmann war am Mittwochnachmittag mit seinem 911 Carrera 2 unterwegs – plötzlich schlugen Flammen aus dem Motorraum im Heck.

Foto der Überwachungskamera: Der Mann fummelt am Hinterteil des Pferdes herum.
Urteil ist bereits rechtskräftig
Pferdeschänder kommt mit Geldstrafe davon

Ein 61 Jahre alter Mann mit sehr perversen sexuellen Neigungen hat sich an Pferden auf einer Tüschenbroicher Weide vergangen. Das Gericht verurteilte den Mann jetzt zu einer Geldstrafe von 1050 Euro.

Dieter Bohne: Seine Bank passte auf, rettete sein Geld.
Bankprüfer verhindern Kontoplünderung
Architekt sollte um 29.764 Euro betrogen werden

Bei einer Belegprüfung fiel der Schwindel auf: Ein Architekt sollte um 29.765 Euro betrogen werden. Er entging nur knapp der Kontoplünderung.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook

Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
Aktuelle Videos
Fortuna-News
Zur mobilen Ansicht wechseln