Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Urlaub statt krank: Facebook-Status kostet Frisör-Lehrling den Job

Von
Sabine K. (links) brachte sich mit einer Facebook-Statusmeldung um den Ausbildungsplatz.
Sabine K. (links) brachte sich mit einer Facebook-Statusmeldung um den Ausbildungsplatz.
Foto: RTF
Düsseldorf –  

So etwas hatte Friseurmeister Thomas Frenzel (48) in seiner ganzen Laufbahn noch nicht erlebt. Ganze sechs Wochen hatte sich seine Auszubildende Sabine K. krankschreiben lassen. Diagnose der 18-Jährigen: psychosomatische Störungen.

Was der Langenfelder dann aber auf dem Computerbildschirm sah, schlug dem Fass den Boden aus: „Ab zum Arzt und dann Koffer packen“, kündigte die Auszubildende im Internet bei „Facebook“ ihren Mallorca-Urlaub an.

Täglich bekam Thomas Frenzel auf diese Weise dann Neuigkeiten von der Krankgeschriebenen auf der Baleareninsel serviert: „Nach zwei Cocktails schon betrunken“, hieß es da.

Das Arbeitsverhältnis hatte sich erledigt. Weil sich Frenzel auch weigerte, Sabine K. das letzte Monatsgehalt zu zahlen, traf man sich am Donnerstag vor Gericht. Man einigte sich auf die Zahlung von 150 Euro und die Ausstellung eines guten Zeugnisses.

Sind Sie auch auf Facebook registriert? Überlegen Sie sich ihre Status-Updates zweimal, weil womöglich der Chef mitliest? Ihre Meinung auf www.facebook.com/EXPRESS.Duesseldorf

Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Rund 50 Polizisten überprüften gestern Morgen in einem Haus im Bahnhofsviertel jeden Bewohner. Viele waren dort gar nicht gemeldet.
Ermittler schlugen morgens zu
Festnahmen und zwei tote Schweine! Mega-Razzia in Einbrecher-Haus

Seit November schießen die Einbruchszahlen in Düsseldorf wieder durch die Decke. Auch deshalb knöpfte sich die Polizei am Donnerstag die Szene vor - mit Erfolg.

Eine alte Gaslaterne. Sie stehen vielerorts unter Denkmalschutz.
Hofgarten
Gaslaternen: Die große Angst vorm Kahlschlag

Vorlage aus der Verwaltungskonferenz: Wegen der „Vielzahl an Schäden“ und „Korrosion“, ist eine Reparatur des Gasnetzes „nicht wirtschaftlich und nachhaltig“?

Die Schokofairs kämpfen gegen  Kinderarbeit bei der Kakao-Bohnenernte. 2013 wurden sie zu UNICEF-Juniorbotschaftern ernannt.
SchokoFair
Sie geben der Kinderarbeit Saures

Als die Kinder der Montessori-Hauptschule vor fünf Jahren auf den Film „Schmutzige Schokolade“ stießen, gründeten sie die SchokoFair AG. Kämpfen gegen Kinderarbeit und einen mächtigen Gegner: Die Schokoladenindustrie.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook

Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
Aktuelle Videos
Fortuna-News