Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Tat sexuell motiviert?: Dormagen: Tierquäler misshandeln Stute

Der Täter schnitt der Stute den Schweif ab.
Der Täter schnitt der Stute den Schweif ab.
Foto: dpa (Symbolbild)
Dormagen-Gohr –  

Ein grausamer Fall von Tiermisshandlung hat sich am vergangenen Wochenende in Dormagen-Gohr ereignet. Unbekannte Täter schnitten einer Stute in der Nacht auf Samstag den Schweif ab und misshandelten das Tier.

Die Halterin des Pferdes erstattete am Donnerstag Anzeige. Sie hatte das Tier am Samstagmorgen auf der Weide liegend gefunden. Ein Tierarzt kümmerte sich um die schwer verletzte Stute. Laut Polizei kann eine sexuell motivierte Straftat nicht ausgeschlossen werden.

Zeugen, die womöglich Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Polizei unter Telefon 02131/3000 zu melden.

Schlug der Pferde-Schänder von Grevenbroich zu?

Ob ein Zusammenhang mit den Fällen rund um Grevenbroich besteht, ist noch unklar. Dort hatte sich in letzter Zeit ein Perverser an Pferden vergangen. Der Mann wurde sogar von einer Überwachungskamera gefilmt.

In Grevenbroich-Langwaden wurde zudem in der Nacht auf Montag ein weidendes Pony durch eine Schnittwunde verletzt. Die Halterin erstattete am Freitag Anzeige.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Die Sprinter-Arbeiter bei einer spontanen Protestaktion vor dem Derendorfer Werk
Betriebsversammlung in Derendorf
Zittertag für Sprinter-Arbeiter

Seit Monaten wird um die 6500 Jobs im Daimler-Werk gezittert, weil Mercedes seine Sprinter-Modelle auch in den USA bauen will. Kommt jetzt endlich die ganze Wahrheit auf den Tisch?

Jan (m.) und zwei seiner Freunde, die bei der Party dabei waren, am Donnerstag im Amtsgericht
1.200 Euro Schaden nach Party
Deshalb zeigte Mutter ihren Sohn an

Die Eltern im Urlaub - Partytime für die Sprösslinge. Die Eltern von Jan brachten den eigenen Sohn und drei seiner Freunde wegen Sachbeschädigung vor Gericht.

Ein Kuttenträger der „Hells Angels“
Rocker-Prozess
Wollte Anwalt Zeugenaussage kaufen?

Skandal im sogenannten Rocker-Prozess. Der Anwalt des angeblichen Hells-Angels-Sympathisanten Ralf B. (36/ Namen geändert) soll versucht haben, sich eine Aussage zu kaufen.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook
Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
News aus Düsseldorf
Alle Videos
Fortuna-News