Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Tat sexuell motiviert?: Dormagen: Tierquäler misshandeln Stute

Der Täter schnitt der Stute den Schweif ab.
Der Täter schnitt der Stute den Schweif ab.
Foto: dpa (Symbolbild)
Dormagen-Gohr –  

Ein grausamer Fall von Tiermisshandlung hat sich am vergangenen Wochenende in Dormagen-Gohr ereignet. Unbekannte Täter schnitten einer Stute in der Nacht auf Samstag den Schweif ab und misshandelten das Tier.

Die Halterin des Pferdes erstattete am Donnerstag Anzeige. Sie hatte das Tier am Samstagmorgen auf der Weide liegend gefunden. Ein Tierarzt kümmerte sich um die schwer verletzte Stute. Laut Polizei kann eine sexuell motivierte Straftat nicht ausgeschlossen werden.

Zeugen, die womöglich Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Polizei unter Telefon 02131/3000 zu melden.

Schlug der Pferde-Schänder von Grevenbroich zu?

Ob ein Zusammenhang mit den Fällen rund um Grevenbroich besteht, ist noch unklar. Dort hatte sich in letzter Zeit ein Perverser an Pferden vergangen. Der Mann wurde sogar von einer Überwachungskamera gefilmt.

In Grevenbroich-Langwaden wurde zudem in der Nacht auf Montag ein weidendes Pony durch eine Schnittwunde verletzt. Die Halterin erstattete am Freitag Anzeige.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Teilnehmer des islamkritische-Bewegung Dügida protestieren in Düsseldorf.
Montag wieder Rechts-Demo
„Dügida“-Demonstrationen kosten die Polizei 800.000 Euro

Sie blockieren die Innenstadt, legen das oberirdische Straßenbahnnetz lahm und binden Tausende Polizeikräfte. Auch am kommenden Montag wollen die Anhänger der islamkritischen Bewegung „Dügida“ demonstrieren.

Leonie Rösgen
Auf dem Weg nach Düsseldorf
Kölnerin verzweifelt: Wichtige Uni-Unterlagen geklaut!

Leonie Rösgen ist verzweifelt. Sie wurde beklaut, jetzt steht plötzlich das wissenschaftliche Fortkommen der Studentin für Asienkunde auf dem Spiel.

Düsseldorf sagt Online-Fahrtenvermittler „Uber“ den Kampf an.
Streit vor Gericht
Erstes Bußgeld gegen Uber-Fahrer in Düsseldorf verhängt!

Der Online-Fahrtenvermitteler Uber ist 17 Milliarden Dollar schwer. In 45 Ländern und 200 Städten vertreten. Auch in Düsseldorf. Doch hier hat man dem Unternehmen den Kampf angesagt.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook

Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche:
Aktuelle Videos
Fortuna-News