Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Silvia Seidel (†42): Intendant: Erinnert mich an Romy Schneider

Silvia Seidel in „Nie wieder arbeiten“
Silvia Seidel in „Nie wieder arbeiten“
Foto: dpa
Düsseldorf –  

Es war eine ihrer letzten großen Theaterproduktionen. „Nie wieder arbeiten“ hieß das Stück, mit dem Silvia Seidel 2009 auf der Bühne der Komödie an der Steinstraße stand.

Jetzt trauern ihre Düsseldorfer Fans und Bekannte um die Schauspielerin, die im Alter von 42 Jahren in München starb.

Helmuth Fuschl und Paul Haizmann, Intendanten der Komödie, sind schockiert. „Sie war eine sehr gute Schauspielerin. Und so jung... Ich bin sehr traurig“, sagt Haizmann.

Mit der Produktion „Nie wieder arbeiten“ hätte sie in diesem Frühjahr auf Tournee gehen sollen. Sagte aber ab. Fuschl: „Wir hatten uns noch vor einigen Wochen SMS geschrieben, in denen es um die Produktion ging. Weil sie absagte, ist Schauspielkollegin Claudia van Veen für sie eingesprungen“, so Fuschl.

„Ich war fassungslos, als ich die Nachricht von ihrem Tod hörte. Es ist tragisch. Silvia Seidel scheint von »Anna« nie losgekommen zu sein. Sie wollte auch nie auf die Rolle angesprochen werden. Es erinnert mich an Romy Schneider und die Sissi...“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Die Sprinter-Arbeiter bei einer spontanen Protestaktion vor dem Derendorfer Werk
Betriebsversammlung in Derendorf
Zittertag für Sprinter-Arbeiter

Seit Monaten wird um die 6500 Jobs im Daimler-Werk gezittert, weil Mercedes seine Sprinter-Modelle auch in den USA bauen will. Kommt jetzt endlich die ganze Wahrheit auf den Tisch?

Jan (m.) und zwei seiner Freunde, die bei der Party dabei waren, am Donnerstag im Amtsgericht
1.200 Euro Schaden nach Party
Deshalb zeigte Mutter ihren Sohn an

Die Eltern im Urlaub - Partytime für die Sprösslinge. Die Eltern von Jan brachten den eigenen Sohn und drei seiner Freunde wegen Sachbeschädigung vor Gericht.

Ein Kuttenträger der „Hells Angels“
Rocker-Prozess
Wollte Anwalt Zeugenaussage kaufen?

Skandal im sogenannten Rocker-Prozess. Der Anwalt des angeblichen Hells-Angels-Sympathisanten Ralf B. (36/ Namen geändert) soll versucht haben, sich eine Aussage zu kaufen.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook
Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
News aus Düsseldorf
Alle Videos
Fortuna-News