Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Sieben Verletzte: Ratingen: Wieder Feuer im selben Hochhaus

Erneut hat es in dem Hochhaus in der Erfurter Straße gebrannt.
Erneut hat es in dem Hochhaus in der Erfurter Straße gebrannt.
 Foto: dpa (Symbolfoto)
Ratingen –  

Nach dem Feuer vom Samstag hat es in dem Ratinger Hochhaus in der Erfurter Straße schon wieder gebrannt! In der Nacht zum Montag brach das Feuer erneut im Keller aus.

Diesmal wurden nach Angaben der Feuerwehr sieben Menschen verletzt.

Wie schon zwei Tage zuvor mussten die Helfer Drehleitern einsetzen, um einige der Bewohner zu retten. 54 Menschen wurden in einer benachbarten Grundschule untergebracht. Die meisten waren gerade erst wieder in ihre Wohnungen zurückgekehrt.

In der Nacht zum Samstag waren 20 Menschen verletzt worden. Ob ein Brandstifter verantwortlich war, ist noch unklar. Das Feuer brach diesmal jedenfalls in einem anderen Kellerteil aus. Wieder zog Qualm durch das ganze Haus.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Ein Unbekannter nutzte die Gunst der Stunde und duschte in einer Lagerhalle. Die Folge: Eine Überschwemmung. (Symbolbild)
Er nutzte Duschgelegenheit
Unbekannter setzt Lagerhalle unter Wasser

Unbekannter Eindringling: Am Dienstagvormittag nahm die Polizei einen Unbekannten fest, der es sich in einer Lagerhalle bequem gemacht und diese unter Wasser gesetzt hatte.

Noch ist der Konrad-Adenauer-Platz grau, trist und hässlich.
Was ist geplant?
Düsseldorfer Bahnhofs-Vorplatz: Endlich soll alles schöner werden

Na endlich! Im „Düsseldorf-Gespräch“ des EXPRESS kündigte Andreas Rimkus (52), SPD-Parteichef und Verkehrsexperte im Bundestag, an, dass er sich schon im August mit dem neuen Bahnvorstand Ronald Pofalla und OB Thomas Geisel trifft.

Jan B. (21) ist wegen Mordes angeklagt, ist aber schuldunfähig.
Paranoide Schizophrenie
Dominik P. (17) getötet: Der Täter kommt nie ins Gefängnis

Wegen heimtückischen Mordes steht Jan B. (21, Name geändert) seit gestern vor Gericht. 30 Mal soll er im Januar auf seinen Kumpel Dominik P. († 17) eingestochen haben.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook

Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
Aktuelle Videos
Fortuna-News
Zur mobilen Ansicht wechseln