Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Sexualdelikt: Riesige Narbe: Kennen Sie diesen Mann?

phantombildla160121

Dieses Phantombild erstellte die Polizei Langenfeld in Zusammenarbeit mit dem Opfer.

Foto:

Polizei Langenfeld

Langenfeld-Immigrath -

Er bot einer 13-Jährigen Geld für Sex, dann gab er ihr eine Kopfnuss. Die Polizei Langenfeld sucht seit Ende Januar nach einem Mann in Zusammenhang mit einem Sexualdelikt.

Der Unbekannte sprach das junge Mädchen am Sonntag, dem 21. Januar, gegen 9:45 Uhr im Langenfelder Stadtteil Immigrath auf offener Straße zunächst an. Nach Angaben des Mädchens bot er ihr dann Geld für Geschlechtsverkehr.

Als die Schülerin dies ablehnte und weglaufen wollte, hielt der Mann sie fest und gab ihr einen Kopfstoß. Die 13-Jährige konnte sich dennoch aus dem Griff des Mannes lösen und flüchten.

Keine Spur zum Täter

Durch den Kopfstoß wurde die Schülerin leicht verletzt. In Begleitung eines Erziehungsberechtigten begab sich das Mädchen in ärztliche Behandlung.

Im Rahmen einer umgehend eingeleiteten Fahndung konnte die Polizei zunächst einen Tatverdächtigen antreffen. Der Tatverdacht gegen den Mann bestätigte sich jedoch im Zuge weiterer Ermittlungen nicht."

Bisher gibt es keine Spur auf den Täter.

Hier eine ausführliche Beschreibung:

  • ca. 25 - 29 Jahre alt
  • über 170 cm groß
  •  dunkle / schwarz glänzende Hautfarbe
  • auffallend dünn / sehr schlank
  • sehr kurze, schwarze und krause Haare
  • auffällig lange Narbe am rechten Wangenknochen
  • zur Tatzeit bekleidet mit babyblauer Jacke und dunkelblauer Hose
  • sprach "gebrochen" Deutsch mit unbekanntem Akzent

Kennen Sie die hier gezeigte Person, oder haben Sie sie schon mal gesehen?

Oder kennen Sie eine Person, die dem Phantombild auffällig ähnlich sieht?

Dann melden Sie sich bei der Polizei in Langenfeld, Telefon 02173 / 288-6510 oder jeder anderen Dienststelle. Sie können auch den Notruf wählen.

Unterstützen Sie die Fahndung, in dem Sie diesen Beitrag per Facebook, Messenger, Mail oder Twitter verbreiten.