Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Politik streitet: Sollen Düsseldorfs Tauben massenweise getötet werden?

 Foto: dpa (Symbolfoto)
Düsseldorf –  

Der Vorschlag, massenweise Tauben zu töten, hat in Düsseldorf heftige Diskussionen ausgelöst. Die für den Stadtteil Eller zuständige Bezirksvertretung hatte sich mehrheitlich dafür ausgesprochen, den Taubenbestand auf diese Weise zu reduzieren. Die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt müsse angesichts des vielen Kots auf den Gehsteigen „endlich aktiv“ werden, forderte etwa die CDU in dem Stadtteil-Parlament.

Die Stadtspitze reagierte jetzt mit einem Machtwort. Das Vorhaben verstoße gegen das Tierschutzgesetz, betonte Umweltdezernentin Helga Stulgies (Grüne), wie ein Stadtsprecher am Dienstag bestätigte. Stattdessen wolle man die Tiere in Taubenschläge umsiedeln und ihre Eier gegen Gipseier austauschen.

Der Fall hat in der Düsseldorfer Lokalpresse für Schlagzeilen gesorgt, nachdem sich die Bezirksvertretung für das „Mannheimer Modell“ ausgesprochen hatte. Die Stadt Mannheim hatte im Jahr 2001 begonnen, Tauben zu fangen und zu töten, um des übermäßigen Bestands Herr zu werden. Nach Protesten von Tierschützern hatte die Stadt Ende 2003 das Ende dieses Vorgehens verkündet.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Er wollte nur helfen
ADAC-Helfer auf A3 von Lastwagen getötet

Ein ADAC-Pannenhelfer ist auf der Autobahn 3 nahe Emmerich (Kreis Kleve) von einem Lastwagen angefahren und dabei tödlich verletzt worden.

Vier Menschen wurden bei dem Unfall auf der A3 schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber wurde gerufen.
Fahrerin unter Drogen?
A3: Auto schleudert über Mittelschutzplanke - vier Schwerverletzte!

Heftiger Unfall auf der A3! Vier Menschen wurden am Montagabend schwer verletzt. Eine Autofahrerin hatte offensichtlich einen Reifendefekt. Daraufhin verlor sie die Kontrolle über ihren Wagen.

Oberbürgermeister Thomas Geisel mit der Miniatur-Ausgabe des Toni-Turek-Denkmals, das seit gestern im Rathaus ausgestellt ist.
Statue von Toni Turek
Ein kleiner Fußballgott im Düsseldorfer Rathaus

Eine knapp 4,5 Meter hohe und 1350 Kilogramm Statue von „Fußballgott“ Toni Turek thront seit dem 4. Juli 2014, dem 60. Jahrestag des Gewinns der Fußball-WM 1954 in Bern, auf dem Plateau vor der Südtribüne der Arena.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook

Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
Aktuelle Videos
Fortuna-News
Zur mobilen Ansicht wechseln