Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Nürnberg-Alarm: 300 Aggro-Fans rasteten in der Altstadt aus

Viel Blaulicht: Die Polizei nahm 278 Randalierer in der Altstadt in Gewahrsam.
Viel Blaulicht: Die Polizei nahm 278 Randalierer in der Altstadt in Gewahrsam.
 Foto: Gerhard Berger (Symbolbild)
Düsseldorf –  

Massiver Polizeieinsatz in der Altstadt: Nach dem Bundesligaspiel zwischen Fortuna Düsseldorf und dem 1. FC Nürnberg besuchten mehrere hundert Nürnberger Problem-Fans die Altstadt. Deshalb blieb die Polizei bis zur geplanten Abreise gegen 1 Uhr mit starken Einsatzkräften präsent. Und das war leider nicht vergeblich.

Gut organisierte Aggro-Fans

Auf der Bolkerstraße suchten gegen 22.50 Uhr plötzlich circa 300 stark alkoholisierte Problemfans des 1. FC Nürnberg ohne erkennbaren Anlass gezielt die Auseinandersetzung mit der Polizei.  Die einschreitenden Beamten wurden von diesen gut organisierten Anhängern aggressiv mit Gegenständen und Tränengas attackiert.

Möbel zertrümmert

Das Mobiliar einiger Gaststätten wurde gezielt beschädigt. Die Beamten mussten Reizgas und den Einsatzstock einsetzen. Gegen 0.40 Uhr kam es erneut zu massiven Angriffen gegen die eingesetzten Beamten im Bereich Flinger Straße/Marktstraße /Berger Straße.

Insgesamt nahm die Polizei 278 Störer in Gewahrsam, die Personalien wurden festgestellt und Strafanzeigen gefertigt. Gegen vier Straftäter wird zusätzlich wegen Landfriedensbruchs ermittelt. Die Polizei Düsseldorf regt gegen jeden einzelnen Randalierer ein bundesweites Stadionverbot an. Neun Polizeibeamte wurden leicht verletzt.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Dana Kolatka (31) und ihr angeschossener Kater „Mo“.
Tierdrama in Krefeld
Kopfschüsse! Jagd auf Katzenhasser

Das linke Auge weggeschossen, zwei Projektile im Kopf. So schleppte sich Kater „Mugambi“ blutend zu seinem „Frauchen“. Er wurde sofort in der Duisburger Tierklinik operiert und hat überlebt. Jetzt jagt die Polizei den Katzenhasser!

Polizisten transportieren kurz nach der Tat die verletzte Prostituierte ab.
Überfall auf ein Bordell in Wuppertal
Huren sprangen vor Angst aus dem Fenster

Bei einem Überfall auf ein Bordell sprangen zwei Prostituierte kaum bekleidet aus dem Fenster und verletzten sich dabei. Nach den Räubern fahndet jetzt die Polizei.

Fotomontage: Fährmann Hajo Schäfer: „Hier ist Landschaftsschutzgebiet!“
Aufregung um Naturschutz an der Fähre
Kriegt dieses Hotel einen Heli-Landeplatz?

Ein Hubschrauber knattert über Kaiserswerth und Langst-Kierst, landet neben dem Rheinhotel „Vier Jahreszeiten“, bringt und holt Messegäste. Wenn es nach dem Hotel-Betreiber geht, wird diese Vision bald Wirklichkeit.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook

Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
Aktuelle Videos
Fortuna-News