Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Nach Todesdrama: Unterbacher See: Tretboote fahren wieder

Gestern am Unterbacher See: Die Tretboote werden wieder ganz normal verliehen .
Gestern am Unterbacher See: Die Tretboote werden wieder ganz normal verliehen .
Düsseldorf –  

Dienstagvormittag am Unterbacher See: Alles wie immer. Die Segelboote fahren raus, die Schwimmer springen ins Wasser, und auch die bunten Tretboote werden wieder verliehen.

Mindestens 12 Jahre alt muss man sein, um eines auszueihen. Der Zweckverband Unterbacher See kann nicht prüfen, ob die Mieter auch schwimmen können. Es gibt Schwimmwesten im Angebot, sie sind allerdings freiwillig, werden offenbar eher selten Fällen benutzt.

Den vier Jungen, die am Montagnachmittag das Tretboot mieteten, sei auch eindringlich eingeschärft worden, keinen Unsinn auf dem Boot zu machen, hört man.

Strafrechtlich ist der Zweckverband nicht zu belangen. In der Seeordnung heißt es: „Das Befahren des Unterbacher Sees und die Nutzung der Anlagen geschieht auf eigene Gefahr.“

Die Polizei führte lediglich ein sogenanntes Todesermittlungsverfahren. Das Ergebnis steht auch schon fest: Unfalltod durch Ertrinken.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Dieses Terrarium hat die Polizei gefunden.
Gruselfall in Schwalmtal-Waldniel
Riesiges Terrarium gefunden: Wohnten dort die toten Schlangen?

Nach dem mysteriösen Schlangenfund hat die Polizei ein größeres Terrarium in Waldniel gefunden. Gibt es zu den toten Tieren einen Zusammenhang?

Auf dem Lieferplätzchen in der Altstadt brach am frühen Sonntagmorgen ein Mann tot zusammen.
In der Düsseldorfer Altstadt
Mann (31): Rätselhafter Tod am Lieferplätzchen

Am Sonntagmorgen brach ein 31-Jähriger vor den Kneipen an dem Platz der Liefergasse plötzlich zusammen. Die umstehenden Passanten riefen sofort den Notarzt. Doch trotz aller Bemühungen konnte der Arzt den Mann nicht retten.

Architekt, Visionär, Düsseldorf-Fan: Gerhard Feldmeyer vorm Modell des Vodafone-Campus, den HPP plante.
Star-Architekt im Gespräch
Gerhard Feldmeyer: Hauptbahnhof ist für eine Stadt wie Düsseldorf unwürdig

Als einer der Geschäftsführenden Gesellschafter des Büros HPP gehört er zu den renommiertesten Architekten der Stadt. Im EXPRESS spricht Feldmeyer über Düsseldorfs Schönheit, Bausünden und seine Pläne.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook

Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
Aktuelle Videos
Fortuna-News
Zur mobilen Ansicht wechseln