Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
  • auf Facebook
  • auf Twitter

Münchener Straße: 138 km/h! Polizei stoppt rasenden „Scheich“

Der Raser war als Scheich verkleidet.

Der Raser war als Scheich verkleidet.

Foto:

dpa (Symbolbild)

Düsseldorf -

Er wollte offenbar ganz dringend zur jecken Party: Ein als Scheich verkleideter 20-Jähriger raste mit 138 km/h über die Münchener Straße – erlaubt sind hier nur 70 Kilometer pro Stunde!

Die Polizei erwischte den Mann am Donnerstagmorgen bei einer Lasermessung und stoppte ihn sofort: Der Karnevalist gab zu, viel zu schnell gefahren zu sein – konnte aber keine Begründung nennen. Immerhin: Er hatte noch nichts getrunken, saß nüchtern am Steuer.

Die Feierlaune dürfte ihm aber vergangen sein: Der Raser muss eine Geldbuße von 480 Euro zahlen, außerdem erwartet ihn ein Fahrverbot von drei Monaten.