Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
  • auf Facebook
  • auf Twitter

Mitgereist wie im „Tatort“ Kleiner Frosch im Bio-Laden sorgt für großen Feuerwehr-Einsatz

Klein, grün und ungefährlich: Dieser Frosch hielt am Montagmorgen die Feuerwehr in Atem.

Klein, grün und ungefährlich: Dieser Frosch hielt am Montagmorgen die Feuerwehr in Atem.

Foto:

Feuerwehr Düsseldorf Lizenz

Düsseldorf -

Ein winziger grüner Laubfrosch aus Südamerika hat in einem Bioladen in Düsseldorf einen Rettungseinsatz ausgelöst. „Der kleine Kerl hüpfte munter durch das Lager“, berichtete die Feuerwehr am Montag. Die Retter wurden gerufen, weil unklar war, ob die Kröte giftig ist. Vermutlich war das Tier in einem Ananas-Karton als blinder Passagier gereist. Das Tier wurde mit einer Dose eingefangen, ein Feuerwehrmann nahm es mit nach Hause.

Giftig sei der Mini-Frosch definitiv nicht, hieß es von der Feuerwehr. Das Tier konnte die lange Reise nur überleben, weil unbehandelte Bio-Ananas in dem Karton transportiert wurde. Vor sechs Jahren war schon einmal eine exotische Kröte in dem Bioladen aufgetaucht.

Der Frosch weckt Erinnerungen an den jüngsten „Tatort“-Fall aus Münster: Gerichtsmediziner Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) musste sich am Sonntagabend mit zwei giftigen, haarigen Spinnen herumärgern, die in einem Karton voller Bananen versteckt waren.