Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Mit Wäschekordel umwickelt: Es war kein Hundequäler!

In Decke und Wäschekordel versteckt, die Schnauze verbunden: So wurde der tote Hund entdeckt.
In Decke und Wäschekordel versteckt, die Schnauze verbunden: So wurde der tote Hund entdeckt.
Foto: Polizei
Solingen –  

Die Schnauze ist mit Klebeband verbunden. Der Körper in einer blauen alten Decke, festgezurrt mit einer Wäschekordel, verborgen.

So entdeckte die Polizei am zweiten Weihnachtstag einen toten Hund. Drei Meter tief in einem Straßengraben in Solingen. Weggeworfen wie Müll!

Doch jetzt steht fest – es war kein Hundequäler

Der 14-jährige Münsterländer starb am Heiligabend eines natürlichen Todes. Noch am Donnerstagnachmittag bestätigte dies eine Tierärztin, die den Kadaver untersuchte.

Am Freitagvormittag meldete sich der 55-jährige Hundehalter bei der Polizei in Solingen. Der traurige Solinger war am Heiligabend mit dem Tod seines Hundes überfordert und wusste nicht wohin mit der Tierleiche.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Gegen 17.24 Uhr fährt ein schwarzer Mercedes Vito auf dem Simon-Gatzweiler-Platz  in Heerdt vor. Die Fahrer schwärmen aus.
Urlauber ahnungslos
Hier holt der „Airport-Park-Service“ die Autos in Heerdt ab

EXPRESS war auf der Lauer: Wir fotografierten die Mitarbeiter des dubiosen Park-Service-Unternehmen, die Autos in Heerdt abholten.

Erst auf dem zweiten Blick zu erkennen: Diese Drahtfalle war im März über einen Weg gespannt worden.
Süchtelner Höhen
Irrer spannt gefährliche Radler-Fallen – Mann (45) gestürzt

Schon wieder wurde eine gefährliche Falle für Radler in den Süchtelner Höhen entdeckt. Jetzt kam es zum ersten Sturz. Ein 45-jähriger Familienvater wurde leicht verletzt.

Auch Hubschrauber waren bei der Großfahndung im Einsatz.
Täter auf der Flucht
Bankraub in Unterrath: Mann erbeutet mehrere tausend Euro

Gegen 15.10 Uhr stürmte am Mittwoch ein maskierter Mann in eine Bank in der Kalkumer Straße (Ecke Unterrather Straße) und bedrohte die Angestellten mit einer Pistole. Der Räuber ließ sich mehrere Tausend Euro rausgeben und ergriff die Flucht.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook
Düsseldorf-Galerien
EXPRESS Schlagzeiler
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
News aus Düsseldorf
Alle Videos
Fortuna-News