Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Meerbusch-Büderich: Doppel-Posse um Ortsschild

Von
Zweites neues Ortsschild an der Stadtgrenze zu Büderich. Hier haben sich zwei falsche Satzzeichen eingeschlichen.
Zweites neues Ortsschild an der Stadtgrenze zu Büderich. Hier haben sich zwei falsche Satzzeichen eingeschlichen.
Foto: dpa
Meerbusch –  

Ein neues Ortseingangsschild. Gar nicht so einfach. Denn Meerbusch-Büderich bekam zum zweiten Mal ein falsches.

Verantwortlich für die Posse: der landeseigene Betrieb „Straßen NRW“. Der hatte beim ersten Schild aus Versehen eine falsche Schriftart verwendet. Die piekfeine „Futura“ statt den vorgeschrieben Buchstaben der DIN-Norm. Zu schön. Also weg damit.

Donnerstag dann kam ein neues Schild zum Ortseingang an der Neusser Straße - mit zwei Fehlern. „Stadtteil-Büderich“ und „Rhein-Kreis-Neuss“ heißt es dort fälschlicherweise. Richtig jedoch wäre gewesen „Stadtteil Büderich“ und „Rhein-Kreis Neuss“.

Christine Binz von „Straßen NRW“: „Die Meisterei stellt die Rohlinge her und hat sich da vertan. Fehler sind menschlich und passieren.“

„Das ist eine Verkettung ungünstiger Umstände“, so Michael Gorgs, Pressereferent Rathaus Meerbusch. „Aber auf den Schildern sind ja nur Klebebuchstaben“, verrät Gorgs. Deswegen ist ein drittes Schild nicht nötig. Zwei schwarze Striche kommen weg - dann ist der Schildbürgerstreich vorbei.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Wurden vom AVDK nominiert: Achim & Olli. Das Gesangsduo sang „Heidewitzka, Herr Kaptiän“ – und wurde nass.
„Cold Water Challenge“
Düsseldorf mäkt sech nass

Eine Challenge hat die Hauptstadt erobert. Dazu drehen Karnevalsvereine lustige Videos und machen sich nass.

Amok-Chinese Yanqing T. (48) steht demnächst vor Gericht.
Sicherungsverwahrung kommt in Betracht
Amok-Chinese: Kommt er nie wieder raus?

Für Richter Rainer Drees geht es nicht mehr nur um lebenslang. Er bereitete alle Prozessbeteiligten darauf vor, dass Yanqing T. auch Sicherungsverwahrung droht. Dann käme er nie wieder frei.

Die Badetoten lassen auch die Profis von der Feuerwehr-Taucherstaffel und der DLRG-Wasserwacht nicht kalt.
Schock durch die Badetoten
Retter erzählen: „Diese Bilder nimmt man mit nach Hause“

Das vergangene Wochenende war auch für die erfahrensten Helfer der Taucherstaffel der Feuerwehr und die Rettungsschwimmer der DLRG eine Herausforderung.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook
Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
News aus Düsseldorf
Alle Videos
Fortuna-News