Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Lebenslange Sperre : Schiedsrichter-Chef hofft auf Abschreckung

Von
Lebenslang eine Rote Karte
Lebenslang eine Rote Karte
 Foto: dpa (Symbolfoto)
Krefeld –  

Lebenslange Sperre! Der Krefelder Kreisliga-Kicker Zafer K. (26) darf nach einem Urteil der Fußball-Spruchkammer Krefeld/Kempen nie wieder in einem Fußball-Spiel unter Wettkampfbedingungen mitmachen.

Weil er einen Schiedsrichter erst beleidigt („Was pfeifst du da, du Spinner!!“) und dann geschlagen hatte. Und Wiederholungstäter war.

Das ist ein nach meiner Kenntnis einmaliges Urteil“, sagt Andreas Thiemann, Vorsitzender des Schiedsrichterausschusses im Fußballverband Niederrhein. „Ich begrüße es, weil es eine Individualstrafe ist und nicht die ganze Mannschaft trifft.“

Doch wie ist das mit der Signalwirkung? Thiemann: „Ich hoffe sehr, dass das abschreckt und lange in den Köpfen bleibt. Die Brutalität auf den Plätzen nimmt zu. Es geht nicht nur um Extremfälle wie diesen. Es geht vor allem um verbale Gewalt, die eben nicht dazu gehört, wie viele flapsig meinen. Und Leute, die mit Fäusten spielen, haben im Fußball gar nichts verloren.“

Thiemann spricht nicht nur im Interesse der rund 2800 Schiedsrichter, die es zwischen Düsseldorf und Kleve noch gibt. „Das muss auch Zuschauer und Aktive angehen, dass die Gewalt aufhört.“

K. hatte seinen Ausraster bereut, will mit dem aktiven Fußball nun aufhören. Seine Mannschaft, der A-Kreisligist Anadolu Türkspor, hat sich entschuldigt - und vom Spielbetrieb abgemeldet.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Mit Dutzenden Beamten aus Düsseldorf, Mettmann, Duisburg und Essen umstellte die Polizei am Freitagabend das Parkhaus auf der Ratinger Straße. 70 Mitglieder der „Hell’s Angels“ trafen sich an der Kneipe „St. Pauli“ (Bildmitte), um zur Machtdemonstration durch die Altstadt zu ziehen.
Aufmarsch verhindert
„Hells Angels“ in der Altstadt: Polizei umstellt Parkhaus am Ratinger Tor

Rund 70 Rocker der Hell’s Angels versammelten sich am Freitagabend an der Kneipe „St. Pauli“ auf der Ratinger Straße, um in der Altstadt einen Aufmarsch zu starten. Mit vereinten Kräften konnte die Polizei die Versammlung auflösen.

Tiertrainer und Hunde-Experte Dirk Lenzen war begeistert von Frauchen Katja Kiesner (53, r.) und dem Bluthund-Nachwuchs.
14 Baby-Hunde im Video
Sensation! Welpen-Glück auf 56 Pfoten

Hündin Bonnie meinte es gut: Vor einem Monat warf die Bluthundedame zum ersten Mal, und stellte die Welt ihres Frauchens gleich 14-fach auf den Kopf! Wir haben das irre Tierglück besucht.

„Emil und die Detektive“: Brachthäuser (im Foto li.) klärte 1990 mit der Düsseldorfer Polizei den  Postraub auf.
Geheimnis gelüftet
Kult-Ermittler wird Generalstaatsanwalt

Er hat den größten deutschen Postraub aufgeklärt: Gangster raubten 1990 zwischen Köln und Düsseldorf einen Zug aus, klauten 1,6 Millionen Mark. Chef-Jäger war ein junger Staatsanwalt namens Emil Brachthäuser.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook

Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
Aktuelle Videos
Fortuna-News